Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 15. September 2021.
Basel

Corona-Bonus für Pflegepersonal spaltet Grossen Rat

Der Regierungsrat empfiehlt dem Parlament, den Corona-Bonus für das Gesundheitspersonal abzulehnen. Dies stösst auf Widerstand – und spaltet den Grossen Rat.

Die Basler Grossrätinnen und Grossräte wurden am 15. September vor dem Congress Center lautstark vom Gesundheitspersonal empfangen. Dieses machte, orchestriert vom VPOD, einmal mehr auf seine Forderungen aufmerksam, darunter einen Corona-Bonus zu erhalten. Einen solchen beantragt die grossrätliche Gesundheits- und Sozialkommission. Der Regierungsrat empfiehlt dem Parlament jedoch, einen Bonus von fünf Millionen Franken abzulehnen. Dies sei nicht Sache der Politik, sondern der ArbeitgeberInnen.

«Wir arbeiten am Anschlag»

Die Forderungen des Pflegepersonals sind seit längerem bekannt: Lohnerhöhungen, mehr qualifiziertes Personal, mehr Wertschätzung. «Der Bonus wurde uns versprochen und bis jetzt nicht gegeben», sagt Franziska Rödling, die als Expertin Notfallpflege am Universitätsspital Basel arbeitet.

Grosser Rat: von «gerechtfertigt» bis hin zu «ungerecht»

Der Entscheid über einen Bonus liegt beim Grossen Rat. Die Meinungen sind geteilt, wie eine kurze Umfrage von Telebasel zeigt. «Ich sehe natürlich ein, dass das Pflegepersonal viel geleistet hat», sagt beispielsweise SVP-Grossrätin Jenny Schweizer. Für das Arbeiten in der Krise sei das Personal allerdings ausgebildet worden. «Wenn sie in ihrer Ausbildung nicht darauf vorbereitet wurden, dann sollten sie es nachholen», so Jenny Schweizer weiter. Auch David Trachsel (SVP) und Lydia Isler-Christ (LDP) sind gegen einen Bonus. Aus ihrer Sicht ist der Bonus ungerecht, da er andere Branchen nicht mit einbezieht. Zudem seien Belohnungen Aufgabe der ArbeitgeberInnen.

Ganz anders tönt es von der SP und von grüner Seite: «Ich befürworte diesen Corona-Bonus sehr. Ich verstehe nicht, warum sich die Regierung damit so schwer tut», sagt beispielsweise Oliver Bolliger (GAB). Auch Tim Cuénod (SP) unterstützt den Corona-Bonus: «Das Gesundheitspersonal hat während dieser Krise Ausserordentliches geleistet. Das muss auch honoriert werden.»

Der Beschluss über den Corona-Bonus wird, falls die Zeit reicht, während der Abendsitzung des Grossen Rates am 15. September gefällt, ansonsten erst im Oktober.

6 Kommentare

  1. Icj finde es eine unverschämte Frechheit so etwas zu hören von Fr. Schweizer das wir solche Krisensituationen meistern müssen. Diese Krisensituation belastet nicht nur die Mitarbeiter sondern auch welche die diesen Beruf Lernen. Ich als HF Studierende musste monate lang auf der corona Kohorte Arbeit, konnte meine skills nicht trainieren geschweige konnte ich nach meiner Arbeitszeit Lernen. Ich war letzesjahr am ende meiner Kräfte wollte die Ausbildung an den Nagel hängen.

    Ich bin der Meinung die Politiker sollen mal 1 monat an das Bett stehen und selbst 6 bis 8 Corona positive Patienten pflegen und Betreuen, sollen die mal überstunden machen so dass man ein Monat frei haben könnte und nicht ihren Arsch auf dem Sessel platt drücken.Report

  2. Sehr geehrte Frau Schweizer……-wir von der Pflege sind sicher besser ausgebildet, eine Krise zu meistern wie diese Pandemie, als Sie in der Politik. Jegliche Wellen wurden auch solidarisch u kämpferisch angegangen und gemeistert, sonst hätte es mehr Tote gegeben-aber von einer Welle in die nächste Welle zu rutschen und dabei immer selbstverständlich die Immer schwerer werdende Belastung durchzuhalten, ohne jegliche spürbare Wertschätzung, das ist frustrierend und lässt immer mehr Pflegende hilflos und verzweifelt zurück….
    Ihre Argumente sind ein Schlag ins Gesicht, ein Verhöhnen unserer Leistungen, die ja nicht erst seit der aktuellen Welle von der Pflege erwartet werden.Report

  3. Es ist schon beinahe ein Hohn, dass man noch darüber diskutieren muss, ob ein solcher Bonus gerechtfertigt ist oder nicht. Liebe Leute, ohne den unermüdlichen und herausragenden Einsatz des Pflegepersonals, wären bestimmt viel mehr Menschen gestorben. Außerdem setzten sich diese, für mich, grossartigen Menschen, ohne Rücksicht auf ihre eigene Gesundheit, für das Leben jedes einzelnen Covid19 Patienten ein.

    Also bitte, müssen wir nun tatsächlich noch über diesen Bonus diskutieren?! Ich denke nicht!

    Bezahlt IHNEN endlich das was IHNEN auch zusteht und betet, dass nicht zu viele hinschmeißen, angesichts derartiger Ignoranz und Respektlosigkeit.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel