Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 14. September 2021.
Region

Festival bringt Kunst und Kultur aus dem Amazonas nach Basel

Brennende Wälder und Abholzung. Was im Amazonas läuft, betrifft uns alle. Darum widmet sich Culturescapes dieses Jahr dieser Region.

Das multidisziplinäre Festival Culturescapes legt seinen Fokus jeweils auf Länder und Regionen. Die Ausgabe 2021 bringt Theater, Tanz, Musik, Kunst und politischen Diskurs aus den lateinamerikanischen Amazonas-Staaten nach Basel und weitere Orte in der Schweiz.

Festival-Gründer und -Leiter Jurriaan Cooiman ist ein eifriger Reisender in Sachen Kultur und ein Netzwerker zwischen den Disziplinen. Sein Festival Culturescapes versteht sich als Schaufenster auf das kulturelle Schaffen von fernen Ländern und Regionen, aus dem sich schliesslich auch ein Austausch mit Künstlerinnen und Künstlern aus der Schweiz entwickeln kann und soll.

Koloniale Spaziergänge und Kunstausstellungen

Die Liste der mehr oder weniger eng eingebundenen Partnerinstitutionen ist lang sowie breitgefächert. Neben kolonialen beziehungsweise postkolonialen Rundgängen durch die Stadt Basel ist unter vielen anderen Aktionen auch ein Konzert des Sinfonieorchesters Basel mit der venezolanischen Pianistin Gabriela Montera auf dem Programm aufgeführt.

Die Liste reicht auch geografisch weit über die Festivalzentren in Basel hinaus bis nach Schaffhausen, Bellinzona, Zürich oder nach Lausanne. So zeigen das Fotomuseum Winterthur und das Kunsthaus Baselland in Muttenz in einer Kooperation fotografische Arbeiten der in Neuenburg geborenen, aber in São Paulo, Brasilien lebenden Künstlerin Claudia Andujar. Das Festival Culturescapes präsentiert vom 29. September bis 1. Dezember in 13 Schweizer Städten über 130 Veranstaltungen und Ausstellungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel