Die Totenkopfäffchen im Zoo Basel freuen sich, wieder maskenlosen Besucherinnen und Besuchern in die Augen schauen zu können. (Bild: Keystone, Zoo Basel)
Region

Reibungslose Umstellung auf Zertifikatspflicht dank schönem Wetter

Das schöne Wetter erleichtert die Umstellung auf Zertifikatspflicht in den beiden Basel. Die Polizei macht hier vorerst keine Spezialkontrollen.

Die Gesundheitsbehörden von Basel-Stadt halten sich mit Kontrollen der neu von der ausgeweiteten Zertifikatspflicht betroffenen Betrieben noch zurück. Auch im Kanton Baselland sind neben den Routinekontrollen vorerst keine Spezialeinsätze der Polizei geplant.

Das Basler Gesundheitsdepartement will den Gastrobetrieben, Fitnesscentern und Kulturinstitutionen ein paar Tage Zeit lassen, sich an die neue Situation zu gewöhnen, wie die Departementssprecherin auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Montag mitteilte. Im Baselbiet überprüft die Polizei die neue Zertifikatspraxis im Rahmen der normalen Kontrolltätigkeit, wie ein Polizeisprecher sagte.

Im Traditionslokal Löwenzorn in der Basler Altstadt freut man sich derweilen über das prächtige Spätsommerwetter. «Die Gäste setzen sich vor allem in unseren Hofgarten, wo keine Zertifikatspflicht gilt, so dass wir uns sanft an die neue Situation herantasten können», sagte der Wirt Karim Frick.

Erste Erfahrungen werden gesammelt

In der Basler Fitnesscentergruppe Fitorama – sie betreibt neben einem öffentlichen Center in Basel auch Einrichtungen des Unisports und des Pharmakonzerns Novartis – gibt man sich noch abwartend: Es kämen Kunden, die es sehr begrüssen, endlich wieder ohne Masken trainieren zu können, andere wiederum blieben nun fern, hiess es auf Anfrage.

Auch in den Kultureinrichtungen werden noch erste Erfahrungen gesammelt. Im Theater Basel seien reservierte Plätze bislang lediglich vereinzelt storniert worden, sagte eine Sprecherin des Dreispartenhauses.

Mehraufwand im Zolli

Beim Zoo Basel konnten sich Besucherinnen und Besucher bei Bedarf in einem Zelt beim Haupteingang testen lassen. Die Überprüfung der Zertifikate sei mit einem Mehraufwand verbunden, sagte eine Sprecherin des Zoos, die Besucherinnen und Besucher seien aber gut vorbereitet und reagierten grösstenteils positiv auf den Umstand, dass nun auch die Tierhäuser ohne Maske betreten werden können.

Ganz ohne Komplikationen verliefen gemäss einer Museumssprecherin die ersten zertifikatspflichtigen Stunden in der Fondation Beyeler, die als eines der wenigen Schweizer Museen am Montag geöffnet ist. Die Besucherinnen und Besucher seien gut informiert und hätten ihre Zertifikate und Ausweisdokumente dabei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel