Featured Video Play Icon
Region

66 Neuinfektionen in den beiden Basel

Das Coronavirus hält die Stadt Basel und die Region weiterhin auf Trab. Alles Aktuelle finden Sie stets hier im Ticker.
Hohe Nachfrage: Walk-In-Impfung in Basel-Stadt

Die Walk-In-Zeitfenster mit der Impfmöglichkeit ohne vorherige Anmeldungen sind aktuell sehr beliebt, sei es im Impfbus oder im Impfzentrum, heisst es im Coronavirus-Bulletin des Kantons Basel-Stadt vom Freitag, 17. September. Aufgrund der hohen Nachfrage der letzten Walk-In-Tage im Impfzentrum werden nächste Woche die folgenden zusätzlichen Möglichkeiten angeboten:

  • Dienstag, 21. September 2021, 9 bis 12 Uhr (Impfstoff: Pfizer/BioNTech)
  • Donnerstag, 23. September 2021, 13 bis 17 Uhr (Impfstoff: Moderna)
(Bild: Keystone)

Die bisherigen Walk-In-Angebote am Mittwochnachmittag und Freitagvormittag bleiben bestehen. Am Mittwoch kommt der Impfstoff von Pfizer/BioNTech zur Anwendung, am Freitag derjenige von Moderna.

Mit Stand Donnerstag, 16. September 2021, wurden im Kanton Basel-Stadt total 254‘183 Impfungen verabreicht. 118‘924 Personen sind komplett geimpft mit einer Erst- und Zweitimpfung.

Für die aktuelle Woche (13. bis 19. September 2021) konnten 4’845 Impftermine im Impfzentrum vergeben werden (Vorwoche: 3’035).

Baselbiet meldet 36 neue Corona-Fälle

Der Kanton Basel-Landschaft meldet am Freitag, 17. September, 36 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 22’291 Personen nachweislich infiziert.

Eine weitere Person ist im Baselbiet verstorben. Damit liegt die Zahl der Todesfälle neu bei 226.

15 Personen befinden sich derzeit aufgrund einer Erkrankung mit dem Coronavirus im Spital – eine davon auf der Intensivstation.

Falsche Dokumente

Nach der ersten Woche mit erweiterter Zertifikatspflicht hat das Basler Gesundheitsdepartement Rückmeldungen von Organisationen erhalten, dass Besuchende teilweise nicht die zugelassenen Dokumente vorlegen. Das heisst es im Coronavirus-Bulletin des Kantons vom Freitag, 17. September.

Nach der ersten Woche mit erweiterter Zertifikatspflicht hat das Basler Gesundheitsdepartement Rückmeldungen von Organisationen erhalten, dass Besuchende teilweise nicht die zugelassenen Dokumente vorlegen. (Bild: Keystone)

Einige Personen legen ein negatives Testergebnis, den Impfnachweis oder das Impfbüchlein vor, nicht jedoch das erforderliche Zertifikat – oder sie haben keinen Ausweis mit dabei. Das Gesundheitsdepartement ruft deshalb in Erinnerung, dass die seit letzten Montag erweiterte Zertifikatspflicht wie folgt definiert ist: «Der Zutritt in die definierten Lokalitäten erfolgt mit Covid-Zertifikat und einem Ausweisdokument. Das Covid-Zertifikat steht allen Geimpften, Genesenen und negativ Getesteten offen. Es kann in einer App oder in Papierform vorgewiesen werden. Die prüfende Person eines Restaurants, eines Fitnesszenters, Zoos etc. muss dann den Namen und das Geburtsdatum mit einem Ausweisdokument mit Foto (beispielsweise Pass, Identitätskarte, Führerausweis, Aufenthaltsbewilligung, Studentenausweis oder SwissPass) abgleichen und so sicherstellen, dass das Zertifikat auf diese Person ausgestellt wurde.»

Die Kontrollteams werden nun ab kommenden Montag, 20. September 2021, ihre Kontrollarbeit in Restaurants und Co. aufnehmen, heisst es im Bulletin.

30 Neuinfektionen in Basel-Stadt

Der Kanton Basel-Stadt meldet am Freitag, 17. September, 30 Neuinfektionen. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 15’925 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 212.

Derzeit sind 28 Personen hospitalisiert in einem Basler Spital. 16 davon befinden sich auf der Intensivstation.

Im Stadtkanton sind zurzeit 369 Personen isoliert und 280 befinden sich in Quarantäne.

Zwei Corona-Tote in Lörrach – beide unter 50 und ohne Vorerkrankungen

Im Landkreis Lörrach werden am Donnerstag, 16. September, 27 neue Corona-Fälle innert 24 Stunden gemeldet. Seit letztem Donnerstag wurden zwei weitere Todesfälle gemeldet, es handelt sich um eine über 40-jährige und eine über 30-jährige Person jeweils ohne bekannte Vorerkrankungen, wie das Landratsamt im Corona-Wochenrückblick vermeldet.

Derzeit befinden sich zwölf Personen aus dem Landkreis mit Covid-19-Infektion in Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landkreises. Davon befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung drei Personen, von denen zwei beatmet werden müssen.

Im Kreisimpfzentrum und durch die Mobilen Impfteams wurden insgesamt 129’371 Impfungen verabreicht, davon ca. 66’100 Erstimpfungen.

Fast 2'500 Impfungen in Baselbieter Apotheken und Arztpraxen

Seit Montag sind im Impfzentrum in Muttenz auch Walk-In-Impfungen, also Impfungen ohne Terminvereinbarung, möglich. Ausserdem kann man sich seither auch in bisher 50 Apotheken und Arztpraxen gegen das Coronavirus impfen lassen. Wie der Kanton im wöchentlichen Corona-Bulletin schreibt, sollen weitere 10 Standorte bis Ende Oktober folgen. Seit Montag seien bereits 2’410 Impfungen in Praxen oder Apotheken verabreicht worden.

(Symbolbild: Keystone)
Baselbiet meldet 49 neue Corona-Fälle

Das Baselbiet meldet am Donnerstag, 16. September, 49 neue Corona-Fälle.

36 Neuinfektionen in Basel-Stadt

Der Kanton Basel-Stadt meldet am Donnerstag, 16. September, 36 Neuinfektionen. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 15’895 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 212.

Derzeit sind 26 Personen hospitalisiert in einem Basler Spital. 14 davon befinden sich auf der Intensivstation.

Im Stadtkanton sind zurzeit 385 Personen isoliert und 259 befinden sich in Quarantäne.

Baselbiet meldet 61 Neuansteckungen

Am Mittwoch, 15. September, werden im Kanton Basel-Landschaft innert eines Tages weitere 61 Corona-Fälle verzeichnet (+11). In einem Spital im Kanton sind 15 Corona-PatientInnen hospitalisiert, drei davon müssen intensivmedizinisch behandelt werden. Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 werden keine weiteren gemeldet.

29 Neuinfektionen in Basel-Stadt am Mittwoch

Der Kanton Basel-Stadt meldet am Mittwoch, 15. September,  29 bestätigte Neuinfektionen. Damit sind im Stadtkanton bis dato 15’859 Personen infiziert worden – die Zahl der Genesenen wird mit 15’265 beziffert. Zur Zeit befinden sich 382 Personen in Isolation; 244 sind in Quarantäne. Die Zahl der Hospitalisierten beträgt 25 – 12 davon sind auf einer Intensivstation.

Basler Regierungsrat bezieht Stellung zu Einreiseregelung

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt begrüsse die Wiedereinführung vom Bundesrat wirksamer Massnahmen im Bereich der Einreisen in die Schweiz. Die Erfahrungen aus dem Zeitraum nach den Sommerferien hätten eindrücklich gezeigt, welchen Effekt nicht-geimpfte und nicht-genesene Personen, die sich auf Reisen oder während eines Auslandaufenthaltes mit Corona angesteckt haben, auf die Fallzahlen sowie die Hospitalisierungen in der Schweiz haben können.

Im Schreiben vom Präsidialdepartement vom Dienstag heisst es weiter, man unterstütze die Massnahme, dass nicht-genesene und nicht-geimpfte Personen zusätzlich zur Erhebung der Kontaktdaten bei der Einreise in die Schweiz sowie 4 bis 7 Tage nach Einreise in die Schweiz ein negatives Testergebnis vorlegen müssen. Allerdings würden er es bevorzugen, dass ein Zweittest in einer Erstphase entfallen würde. Das Erfordernis des Zweittest sei vorzubehalten, falls sich zeigen sollte, dass ein einmaliger Test nicht genügt.

Für Personen, welche sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können brauche es ausserdem eine Ausnahmebestimmung. Auch für die Grenzregionen brauche es eine andere Regelung. «Es kann nicht sein, dass z.B. eine in der Schweiz wohnhafte Person (ob 3G oder nicht) jedes Mal ein Formular für die Einreise in die Schweiz ausfüllen muss, wenn sie ins Ausland einkaufen geht», steht in der Stellungnahme geschrieben.

Das sagen die Studierenden zur Zertifikatspflicht an der Uni Basel

Am Dienstag wurde die Zertifikatspflicht an der Uni Basel beschlossen. Die Reaktionen der Studierenden sowie die Begründung der Verantwortlichen gibt es hier im Video:

Der Telebasel News Beitrag vom 14. September 2021.

Weitere Informationen lesen wir hier.

Lörrach meldet 35 Neuinfizierte

Am Dienstag werden im Landkreis Lörrach 35 neue Corona-Fälle gemeldet, bisher wurden 10’907 Infektionen nachgewiesen seit Pandemiebeginn. Weitere Todesfälle gab es nicht, die Zahl bleibt bei 303.

13 Covid-PatientInnen werden derzeit in einem Spital im Landkreis behandelt, davon vier intensivmedizinisch, wovon zwei beatmet werden müssen.

Spontanes Impfen am Herbstmärt in Therwil

BesucherInnen des Therwiler Herbstmärt können sich am Samstag, 18. September, beim Mühleweg/Mittleren Kreis bei einem mobilen Impfteam spontan gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Walk-In Impfungen seien zwischen 10.30 Uhr bis 17 Uhr möglich, heisst es in der entsprechenden Medienmitteilung am Dienstag.

Baselland mit weiteren 64 Corona-Fällen

Innerhalb eines Tages wurden im Kanton Baselland am Dienstag weitere 64 Infektionen mit Covid-19 gemeldet. In einem Spital im Baselbiet sind 12 Menschen, die auf das Coronavirus positiv getestet wurden. Davon müssen zwei auf der Intensivstation behandelt werden.

Über 100 Impfungen verabreicht: Impfbus-Start war ein Erfolg

Bislang wurden im Kanton Basel-Stadt insgesamt 251’306 Corona-Impfungen verabreicht (Stand 13. September), davon sind 118’172 Personen vollständig geimpft.

Der Impfbus startete am Montag beim Biozentrum in Basel. 107 Personen liessen sich dort spontan eine Erstimpfung verabreichen. Die Altersjahrgänge waren bunt gemischt, wie das Gesundheitsdepartement am Dienstag in einer Medienmitteilung schreibt. Bereits vor dem offiziellen Start hat sich eine Warteschlange vor dem Impfbus gebildet, so dass das Team die Impfungen eine Viertelstunde früher startete.

Am Montag bildete sich eine Schlange vor dem Impfbus beim Biozentrum. (Bild: Telebasel)

Nun sei auch die St. Jakobshalle als neuer Standort des Impfbus-Fahrplans aufgenommen worden. Zwei weitere Impftage im Doppeldecker seien bereits in Planung. Den Impfbus-Fahrplan finden Sie hier.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Basel-Stadt meldet 34 Neuinfektionen

Am Dienstag, 14. September, werden im Stadtkanton weitere 34 Infektionen mit Covid-19 nachgewiesen (+17). Bisher haben sich im Kanton 15’830 Menschen mit dem Virus angesteckt.

268 Kontaktpersonen müssen sich derzeit in Quarantäne aufhalten, während sich 386 Infizierte in Isolation befinden. Unter den Personen in Quarantäne sind derzeit keine Reiserückkehrer.

Hospitalisiert sind laut Statistik des Gesundheitsdepartements zur Zeit 39 Menschen, die sich mit Covid-19 angesteckt haben. Davon werden 12 intensivmedizinisch versorgt. Weitere Todesfälle werden am Dienstag nicht gemeldet.

Uni Basel führt Zertifikatspflicht für Vorlesungen ein

Im August winkte die Uni Basel noch ab. Nun führt sie die Covid-Zertifikatspflicht für die 13’000 Studierenden per 1. November dennoch ein. Die Universität ermögliche damit den Studierenden und Dozierenden, die sich jetzt für eine Impfung entscheiden, rechtzeitig ein Zertifikat zu erlangen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Mehr dazu auch heute in den Telebasel News (ab 18:30 Uhr) und im Telebasel Talk (ab 18:45 Uhr).

(Bild: Universität Basel/Christian Flierl)
Baselbiet meldet 123 Neuinfektionen übers Wochenende

Das Baselbiet meldet seit Freitag 123 Neuinfektionen. Am Samstag, 11. September, ist ein weiterer Todesfall dazugekommen. Damit sind im Landkanton bislang 226 Personen infolge einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben.

Schönes Wetter erleichtert Umstellung auf Zertifikatspflicht

Die Gesundheitsbehörden von Basel-Stadt halten sich mit Kontrollen der neu von der ausgeweiteten Zertifikatspflicht betroffenen Betrieben noch zurück. Auch im Kanton Baselland sind neben den Routinekontrollen vorerst keine Spezialeinsätze der Polizei geplant.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Totenkopfäffchen im Zoo Basel freuen sich, wieder maskenlosen Besucherinnen und Besuchern in die Augen schauen zu können. (Bild: Keystone)
17 neue Corona-Fälle am Montag in Basel-Stadt

Die Behörden melden am Montag, 13. September, 17 Neuinfektionen im Kanton Basel-Stadt. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 15’796 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 212.

399 Personen befinden sich derzeit in Isolation, 285 sind in Quarantäne. Dabei handelt es sich um Kontaktpersonen.

(Bild: Keystone)
Weitere 17 Corona-Fälle in Basel-Stadt am Sonntag

Im Kanton Basel-Stadt werden am Sonntag, 12. September, 17 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Die Zahl der Ansteckungen seit Pandemiebeginn steigt damit auf 15’779. Es wurde seit vergangenem Mittwoch kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

Derzeit sind in Basel 312 Personen in Quarantäne, dabei handelt es sich in allen 312 Fällen um Kontaktpersonen. Insgesamt 429 Covid-Infizierte befinden sich in Isolation.

Basel-Stadt meldet 58 Neuinfektionen am Samstag

Am Samstag, 11. September, werden im Kanton Basel-Stadt weitere 58 Corona-Fälle gemeldet (-7). Damit haben sich seit Pandemiebeginn 15’762 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet, die Zahl bleibt bei 212.

In Quarantäne befinden sich derzeit 357 Personen, 457 sind in Isolation.

Ab Montag kommt der Impfbus in Basel-Stadt

Im Kanton Basel-Stadt kann sich die Bevölkerung ab kommenden Montag spontan im Impfbus gegen Covid-19 impfen lassen. Dieser ist bis am 10. Oktober an verschiedenen Orten im Stadtkanton im Einsatz.

So steht der Impfbus am Montag und Dienstag jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr beim Biozentrum an der Spitalstrasse 41, wie das Gesundheitsdepartement am Freitag mitteilte. Der umgebaute englische Doppeldecker-Bus wird zudem auf dem Barfüsserplatz, dem Marktplatz, dem Claraplatz, dem Meret Oppenheim-Platz, dem Petersplatz oder beim Grand Casino Basel Halt machen.

Mehr dazu hier.

Was bisher geschah

Die bisherigen Meldungen aus der Region zu Covid-19 finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel