Der Entreissdiebstahl ereignete sich in der Unterführung auf der Lyss. (Screenshot: Google Street View)
Basel

83-Jährigem Golduhr vom Handgelenk entrissen

Ein 83-Jähriger wurde in Basel am Freitagnachmittag Opfer eines Entreissdiebstahls. Der Mann erlitt dabei leichte Verletzungen am Handgelenk.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt ging der Mann kurz vor 15 Uhr gemeinsam mit seiner Ehefrau von Auf der Lyss durch die Unterführung Richtung Holbeinstrass, wie es in der Mitteilung vom Samstag hiess.

Dort sei ein Unbekannter an ihm vorbeigerannt und habe ihm eine mehrere tausend Franken teure Armbanduhr aus Gold vom Handgelenk gerissen. Dabei habe der Mann leichte Verletzungen am Handgelenk erlitten, dem mutmasslichen Täter sei die Flucht gelungen.

Die Staatsanwaltschaft hat einen Zeugenaufruf erlassen.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Mehr aus dem Channel