Lionel Messi erzielte gegen Bolivien seine Länderspieltore Nummern 77 bis 79. (Bild: Keystone)
International

Pelé eingeholt und überholt: Weitere Marke von Messi

Mit einem Hattrick führt Lionel Messi Argentiniens Nationalteam zum 3:0-Heimsieg gegen Bolivien in der Südamerikas WM-Qualifikation.

Der Superstar arbeitet zugleich fleissig an seinem Lebenslauf. Lionel Messi erzielte seine Länderspieltore Nummern 77 bis 79. Keiner hat öfter für eine südamerikanische Nationalmannschaft getroffen als der neue grösste Star von Paris Saint-Germain. Mit dem früh gefallenen 77. Tor holte Messi einen anderen Grossen des Fussballs ein: den heute 79-jährigen Pele, der von 1957 bis 1971 insgesamt 77 Mal für Brasilien getroffen hatte. Und mit den Toren in der 65. und in der 89. Minute machte er sich zum alleinigen Rekordhalter Südamerikas.

Vom «Weltrekord» ist Lionel Messi allerdings weit entfernt. Diesen stellte unlängst Cristiano Ronaldo mit seinem 111. Tor für Portugal auf.

Argentinien festigte mit dem Erfolg den 2. Rang in der Qualifikation, während Leader Brasilien mit einem 2:0 daheim gegen Peru den achten Sieg im achten Spiel errang. Neymar, Messis Teamkollege im Klubfussball, erzielte noch vor der Pause das 2:0.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel