Bundesrat Alain Berset gibt am Mittwoch, 8. September, den Bundesrats-Entscheid bekannt. (Foto: Key)
Schweiz

Gilt das erweiterte Corona-Zertifikat schon nächste Woche?

Der Bundesrat weitet wohl die Zertifikatspflicht auf Kultur-, Gastro- und Fitnessbetriebe aus. Laut Medienberichten soll sie bereits ab 13. September gelten.

Die Plätze in den Intensivstationen der Schweizer Spitäler werden wegen der steigenden Zahl von Covid-19-Patienten und -Patientinnen zunehmend knapp. Gemäss Berichten in verschiedenen Medien dürfte der Bundesrat deshalb heute eine Ausdehnung der Zertifikatspflicht beschliessen.

Geht es nach dem Bundesrat, muss ab Montag, 13. September 2021, jeder Gast in Restaurant-Innenräumen zuerst sein Covid-Zertifikat vorweisen. Dasselbe gelte für Konzerte, Theater, Kinos, Museen, Fitnesszentren, Hallenbäder und Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen, schreibt der Blick. Widerstand sei nur von den SVP-Bundesräten Ueli Maurer und Guy Parmelin zu erwarten.

Die Zertifikatspflicht gelte bei der Einführung für Personen ab 16 Jahren. Noch vor einer Woche hatte der Bundesrat angesichts sich stabilisierender Corona-Zahlen auf die Ausdehnung der Zertifikatspflicht verzichtet.

Parteien gespalten

In der Konsultation hatten sich die Kantone für die Ausweitung der Zertifikatspflicht ausgesprochen. Am Dienstag haben auch bereits einige Parteien auf die erwarteten Massnahmen reagiert. Während die SVP klar dagegen ist, unterstützt die FDP eine «allfällige Ausweitung des Covid-Zertifikats» – jedoch «mit klaren Bedingungen». So müsse Anfang und Ende der Massnahme klar definiert sein, und der Einsatz des Zertifikats diene einzig dazu, Spitalüberlastungen zu verhindern. 

Dass sich die Lage in den Schweizer Spitälern zuspitzt, haben gestern Fachexperten des Bundes an einer Medienkonferenz wiederholt klar gemacht. Schweizweit sind 84 Prozent der zertifizierten Intensivbetten belegt. Laut Andreas Stettbacher, Delegierter des Bundesrates für den Koordinierten Sanitätsdienst (KSD), ist das eine «hohe Auslastung». Covid-Patienten belegen demnach 42 Prozent der Intensivbetten. Er sagte denn auch unmissverständlich: «Wir sind knapp vor der Katastrophe».

Telebasel zeigt die Medienkonferenz am Mittwochnachmittag, 8. September ab 14.30 Uhr im Live-Stream.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel