In Lenzburg AG müssen 600 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Über 600 Schüler müssen in Lenzburg AG in Quarantäne

In Lenzburg AG müssen mehr als 600 Primarschülerinnen und -schüler wegen Covid-19-Ansteckungen für die Dauer von zehn Tagen in die Quarantäne.

Das ordnete der Kantonsärztliche Dienst an. Betroffen sind alle Kinder aller Klassen der Primarschule Angelrain sowie die drei Kindergartenklassen im Mühlemattschulhaus. Die Quarantäne gilt bis und mit 16. September, wie Co-Schulleiterin Doris Lehmann am Dienstag auf Anfrage bestätigte.

Die betroffenen 607 Schülerinnen und Schüler würden nun Fernunterricht erhalten, sagte Lehmann. Zuerst hatte das Onlineportal der «Aargauer Zeitung» über die Quarantäne berichtet.

Auch in der kleinen Gemeinde Uerkheim bleiben der Kindergarten und die Schule gemäss einer Anordnung des Kantons bis am kommenden Sonntag geschlossen. Auf diese Weise sollten weitere Ansteckungen verhindert werden, hält die Gemeindeverwaltung auf ihrer Website fest.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel