Die Züge werden im Laufe des Dienstags wieder überwiegend nach dem normalen Fahrplan fahren. (Foto: Key)
International

Bahnverkehr in Deutschland läuft wieder an

Der dritte Streik im laufenden Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn ist am frühen Dienstagmorgen wie geplant zu Ende gegangen. Die Züge rollen wieder normal.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) bestätigte, der Arbeitskampf sei wie angekündigt um 2.00 Uhr vorerst beendet worden. Eine Bahnsprecherin sagte, der Zugverkehr laufe in Deutschland wieder wie gewohnt an. Die Bahn teilte weiter mit, sie gehe davon aus, dass die Züge im Laufe des Dienstags wieder überwiegend nach dem normalen Fahrplan fahren würden. Ein Fazit kündigten beide Seiten für den weiteren Tagesverlauf an.

Mehr als fünf Tage lang hatte der Streik den Güter- und Personenverkehr in Deutschland stark eingeschränkt. Im aktuellen Tarifstreit beim Konzern war es die bisher längste Streikrunde. Gelöst ist der Tarifkonflikt allerdings noch nicht.

Der Streik hatte auch Auswirkungen auf die Schweizer Reisenden. So fielen gemäss SBB die Nachtzüge ab Zürich und Basel nach Berlin und Hamburg noch in allen Nächten bis am 6./7. September in beiden Richtungen aus. Auch der Tagesverkehr war auf einigen Fernstrecken betroffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel