Fünf Personen mussten nach dem Küchenbrand zur Kontrolle ins Spital. So konnten das Spital wieder verlassen. (Symbolbild: Kantonspolizei Solothurn)
Region

Nach Küchenbrand – Fünf Personen zur Kontrolle im Spital

Nach dem Brand in der Küche eines Mehrfamilienhauses am Sonntagabend in Hägendorf SO mussten fünf Personen zur ärztlichen Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Die fünf Personen blieben unverletzt. Ein Nachbar konnte den Brand vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen.

Der Brand brach um 19:20 Uhr in der Küche des Mehrfamilienhauses an der Bodenmattstrasse aus, wie die Kantonspolizei Solothurn am Montag mitteilte. Gemäss ersten Abklärungen dürfte der Brand auf menschliches Fehlverhalten zurückzuführen sein: Jemand vergass, in der Küche die Herdplatte auszuschalten.

Die vom Brand betroffene Wohnung ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere 10’000 Franken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel