Domino's Pizza Schweiz geht an Julian Lechner. (Bild: Keystone)
Schweiz

Julian Lechner kauft Domino’s Pizza

Der Käufer der Schweizer Filialen von Domino's Pizza heisst Julian Lechner. Im ganzen Land gibt es 20 Betriebe.

Der mit der Sandwich-Kette Subway bekannt gewordene Unternehmer übernimmt alle Anteile und Verpflichtungen der Schweizer Gesellschaft des in Grossbritannien beheimateten Pizzalieferdienstes.

Lechner übernehme das Geschäft per September 2021 als neuer Eigentümer der 20 Betriebe mit dem Ziel, die Expansion des Lieferdienstes in der Schweiz voranzutreiben, ist einer Mitteilung vom Montag zu entnehmen.

Bereits Mitte August wurde bekannt, dass die hiesigen Filialen der Pizzakette einen neuen Besitzer gefunden haben. Das Mutterhaus meldete damals den Verkauf der 20 Schweizer Filialen für 300’000 Franken an einen unbekannten Käufer.

Geschäftsführer von Subway

Lechner verfüge über eine langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Unternehmen aus dem Bereich Lebensmittelhandel und Gastronomie. Er wurde als Franchise-Entwickler und Geschäftsführer der Sandwich-Kette Subway in der Schweiz bekannt.

Das Geschäft der Pizzalieferkette in der Schweiz galt seit langem als defizitär. Domino’s Pizza hatte vor rund zwei Jahren angekündigt, man wolle den Schweizer Markt verlassen und die Filialen verkaufen. Das Unternehmen ist seit dem Jahr 2000 in der Schweiz präsent.

1 Kommentar

  1. Wenn er „Chef“ von Subway ist, zeugt das aber nicht von Erfahrung. Obwohl dort das Essen gut wäre, gehe ich nicht hin, weil man schrecklich bedient wird. Leider tatsächlich in jeder Filiale – auch in Deutschland. Es scheint eine Philosophie zu sein. Das droht hoffentlich in den Dominos nicht auch.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel