Das Flugzeug überschlug sich bei der Landung. (Bild: Kantonspolizei Aargau)
Schweiz

Doppeldecker muss in Schinznach-Dorf notlanden

Die Notlandung eines Doppeldeckers in Schinznach-Dorf ist glücklich verlaufen. Das Flugzeug überschlug sich zwar, aber der Pilot blieb unverletzt.

Ein Doppeldecker musste in Schinznach-Dorf notlanden. Dabei überschlug sich die Maschine. Der 51-jährige Pilot blieb unverletzt, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt.

Am gestrigen Sonntagabend musste der Doppeldecker in Schinznach-Dorf auf einem Feld, notlanden. Der Flug von Beromünster hätte eigentlich ins Birrfeld geführt. Während dem Flug, der Pilot befand sich mit seinem Flugzeug über der Region Aarau, stellte er einen Leistungsabfall des Motors fest.

Daher entschloss er sich, auf einem Feld in Schinznach-Dorf notzulanden. Während diesem Landemanöver überschlug sich der Doppeldecker. Der unverletzte Pilot wurde dennoch zur näheren Abklärung in Spitalpflege verbracht. Die Ursache des Leistungsabfalls ist bislang unbekannt. In enger Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) hat die Kantonspolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel