(Bild: handball.ch)
Basel

Misslungener Saisonauftakt für den RTV Basel

Den RTV-Handballern ist der Saisonstart misslungen. Das Team des neuen Cheftrainers Ike Cotrina verlor das Heimspiel gegen GC Amicitia Zürich knapp mit 28:30.

Der RTV Basel erwischte einen Traumstart und führte nach sechs Minuten mit 4:0. In der Folge schlichen sich erste Unkonzentriertheiten und Fehler ein und Zürich schaffte innert fünf Minuten den Ausgleich (5:5). Danach lag zunächst stets der RTV, später die Gäste leicht im Vorsprung.

Partie kippte

Nach der Pause erwischte der RTV wieder den klar besseren Start und machte aus dem 14:16-Halbzeitrückstand innert sechs Minuten eine 19:17-Führung. Und genau dann schlichen sich erneut (zu) viele Fehler in Form von Fehlpässen und einer schwachen Chancenauswertung ein. So liess der RTV über die gesamte Partie gegen zehn hochkarätige Torchancen ungenutzt.

In der Schlussphase kippte die umkämpfte Partie zu Gunsten von Zürich. Auffälligste RTV-Spieler waren der slowenische Topskorer Aleksander Spende (11 Tore aus 14 Versuchen) sowie Abwehrchef Dennis Krause (6 Tore). Die neuen Spieler konnten noch nicht ganz die erwünschten Impulse setzen.

Nächster RTV-Fixpunkt bildet am kommenden Sonntag, 5. September, das Auswärtsspiel beim Schweizermeister Pfadi Winterthur. (Bericht: Meinrad Stöcklin, RTV Basel)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel