Bald auch in Restaurants und Bars gültig? Das Covid-Zertifikat. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Kommt jetzt die Zertifikats-Pflicht für Beizen und Fitnesszentren?

Der Bundesrat berät nach der Konsultation am Mittwoch über die Ausweitung der Zertifikats-Pflicht. Die Frage ist wohl nicht mehr ob, sondern wann sie kommt.

«Die Lage in den Spitälern bleibt angespannt», sagte Virginie Masserey, Leiterin Sektion Infektionskontrolle im Bundesamt für Gesundheit (BAG), am Dienstag vor den Medien in Bern. Die Auslastung der Intensivpflegeplätze nehme weiter zu. Auch die Zahl der Todesfälle steige. Voraussetzungen, die den Bundesrat wohl zur Einführung der Zertifikats-Pflicht drängen werden. Auf welche Bereiche und wann, könnte der Bundesrat am Mittwoch entscheiden.

Wenn nötig rasch handeln

Die Ausweitung des Covid-Zertifikats auf Restaurants, Fitnesscenter, Zoos und viele weitere Bereiche ist laut Bundesrat Alain Berset «die Massnahme, welche uns erlaubt, Schadensbegrenzung zu betreiben». Denn das Problem sei, dass das Delta-Virus derzeit schnell zirkuliere – vor allem unter den ungeimpften Teilen der Bevölkerung. Die Spitäler füllen sich wieder, warnen die Experten. Ein Grund: Das Risiko für eine Hospitalisierung ist laut Studien bei der Delta-Variante doppelt so hoch, wie noch bei der Alpha-Variante.

«Ich weiss nicht, wo wir in einer Woche stehen», sagte Berset vor einer Woche, als er die Zertifikats-Pflicht in die Konsultation an die Kantone schickte. Es eilt aber: Nicht einmal eine Woche gab er den Kantonen zeit. Denn er wolle, wenn nötig, rasch handeln können.

Doch wann ist rasches Handeln angesagt? Als Kriterium nannte Berset vor einer Woche die drohende Auslastung der Spitäler. Einen Richtwert nannte er nicht. Die Eintritte in Spitäler steigen täglich an. Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zur Zeit 75,80 Prozent. 32,00 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten besetzt.

Viel Unterstützung für Zertifikats-Pläne

Die vom Bundesrat angedachte Möglichkeit einer Ausweitung der Zertifikatspflicht erhält viel Unterstützung, von der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK) über die meisten Parteien bis hin zu Economiesuisse. Dazu werden die Rufe nach einer Einführung jeden Tag lauter. «Man muss die Zertifikatspflicht jetzt sofort ausweiten. Das ist unumgänglich. Man kann nicht mehr warten», sagte Christoph Berger, Präsident der Impfkommission am Sonntag.

Gegen das Zertifikat stellt sich SVP und Gastrosuisse vehement. Und die Betreiber der Fitnesszentren können nicht nachvollziehen, dass der Bundesrat die Zertifikatspflicht will.

Impfungen nehmen (langsam) zu

Derweil ziehen der Bund und die Kantone sämtliche Register, um unentschlossene Personen von der Impfung zu überzeugen. So wurden vergangene Woche pro Tag durchschnittlich 23’285 Impfungen durchgeführt. Im Vergleich zur Woche davor stieg das Impf-Tempo um 8 Prozent. Dies ist zwar erfreulich, dürfte aber den Bundesrat noch nicht zufriedenstellen.

Denn laut dem Bund brauche es einen weiteren Effort, sagt Masserey. «Für Nichtgeimpfte sind schwere Verläufe wahrscheinlicher – auch ohne Vorerkrankungen», sagte sie beispielsweise. Die Hälfte der Hospitalisierten sei vor der Covid-Erkrankung gesund gewesen.

Faktenlage klar und deutlich

Ein grosser Teil der Wirtschaft, Kantone und Parteien unterstützen die Ausweitung der Zertifikats-Pflicht. Der einzige Richtwert des Bundesrats – die Auslastung der Spitäler – nimmt täglich zu. Es scheint also nicht mehr eine Frage zu sein ob, sondern wann der Bundesrat die Anwendung des Covid-Zertifikat ausweitet.

Laut «Blick«-Recherchen vom Dienstagabend wolle der Bundesrat am Mittwoch jedoch noch keinen finalen Entscheid treffen. Laut mehreren Quellen wolle er sich damit noch eine weitere Woche Zeit lassen und die Corona-Lage weiter beobachten. Der Bundesrat soll darauf spekulieren, dass der Anstieg der Hospitalisationen gebremst werde, weil weniger Ferienrückkehrer in die Schweiz zurückkommen.

Die Magistraten beraten am Mittwoch und wollen im Anschluss über ihre Entscheide informieren. Wann genau der Bundesrat informiert, ist noch unklar.

Telebasel zeigt die Medienkonferenz des Bundesrats vom Mittwoch, 1. September 2021, live im TV und online.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel