Lesen Sie hier den Wochen-Rückblick von Telebasel. (Grafik: Telebasel)
Basel

Beizen-Zertifikat, Bettelverbot und Baby-Glück

Das Covid-Zertifikat für die Beizen, Bettelverbot und der Siegeszug des FCB in der Conference League: Das hat die Region Basel diese Woche bewegt.

Was hat die letzte Woche alles bewegt? Mit dem Telebasel Wochen-Rückblick verpassen Sie keine wichtigen Neuigkeiten mehr. Eine Auswahl der spektakulärsten und spannendsten Geschichten aus der Region Basel gibt es hier:

Basel bereitet das Beizen-Zertifikat vor

Das Coronavirus hält die Region Basel fest im Griff. Die wöchentlichen Neuinfektionen in beiden Basel bewegen sich Richtung Tausender-Marke. Bund und Kantone bereiten wegen der drohenden Überlastungen der Spitäler neue Massnahmen vor. Statt einem Lockdown setzt die Politik dieses Mal auf das Covid-Zertifikat: Dieses soll künftig nicht nur in Clubs, sondern auch in Restaurants, Fitness-Zentren oder Zoos zum Einsatz kommen. Das verkündete der Bundesrat am Mittwoch. Wie stark damit die Infektionen eingedämmt werden können, das werde sich mit der Zeit zeigen, so der Basler Kantonsarzt Thomas Steffen im Interview mit Telebasel:

Der Basler Kantonsarzt Thomas Steffen am 25. August 2021.

Der Vorschlag muss nun in die Konsultation. Die Kantone sprechen sich für den Schritt aus. Auch der Basler Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger ist für eine Zertifikats-Pflicht bei Beizen. Im Kanton werde diese Regelung bereits vorbereitet. Der Konsultation wolle man nicht vorgreifen, es wäre aber vorstellbar, dass Basel-Stadt die Pflicht auch dann einführt, wenn sie auf Bundesebene doch nicht kommt:

Sehen Sie hier das Interview mit Lukas Engelberger vom 25. August 2021.

Mit der Massnahme würde das gesellschaftliche Leben für Ungeimpfte wieder eingeschränkt: Zwar kann man auch mit einem negativen Corona-Test ein Covid-Zertifikat erhalten, die Tests sind aber ab dem 1. Oktober auch für Ungeimpfte nicht mehr gratis, wie der Bundesrat ebenfalls am Mittwoch entschied.

Diese Woche wurde zudem bekannt, dass die Herbstmesse in diesem Jahr mit Sicherheit stattfinden soll – aber auch hier prüfen die Verantwortlichen eine Zertifikatspflicht.

Die angekündigten Massnahmen und drohenden Einschränkungen scheinen eine erste Wirkung zu zeigen: Im Impfzentrum Basel-Stadt wurde zum Walk-In-Day am Freitag ein grosser Ansturm verzeichnet.

Bettelverbot wird eingeläutet und Empörung über Poller

Kommenden Mittwoch soll es nun definitiv kommen: Das geänderte Übertretungsstrafgesetz tritt dann, also am 1. September 2021, in Kraft. Dies verkündete Stephanie Eymann am Donnerstag. Mit dem neuen Gesetz kann das Betteln mit Bussen von bis zu 100 Franken bestraft werden.

Ebenfalls im September entscheidet die Immunitätskommission des Parlaments über einen Antrag der Basler Staatsanwaltschaft. Diese will die Immunität der Basler Nationalrätin Sibel Arslan (BastA!) aufheben, wie am Montag bekannt wurde. Unter anderem wegen des Verstosses gegen die Covid-Verordnung am Frauenstreik im Juni 2020. Entschieden wird am 7. September. Die BastA! ist empört:

Der Telebasel News Beitrag vom 23. August 2021.

Empört sind auch die Telebasel-User. Sie stören sich, dass die Regierung aus Kostengründen keine Terror-Poller an den Zufahrten zur Basler Innenstadt installiert. Aus Kostengründen hat man sich für normale Polleranlagen entschieden. Die Kritik in der Telebasel-Community ist riesig: «Also ist ein Menschenleben nichts wert», kommentiert ein User. «Menschenleben schützen hat ein Preisschild?», fragt ein anderer. Viele kritisieren dabei, dass Geld an anderen Stellen eingesetzt wird, aber an diesem Punkt gespart werde.

Krimi in der Conference League

Freude herrscht derweil auf der sportlichen Ebene: Der FC Basel qualifizierte sich am Donnerstag gegen Hammarby für die Conference League. Nach einem 1:3 in der regulären Spielzeit und der Nachspielzeit mussten die rotblauen Fans während des Penalty-Schiessens zittern. Dann die Erlösung: Mit einem 4:3 im Elfmeter-Duell schafften die Basler den Einzug in die Conference League. Die Gegner der Gruppenphase wurden dann gleich am Freitag verkündet: Der FCB trifft auf Qarabağ FK, FC Kairat Almaty und Omonoia FC.

Für Freude sorgte auch Jason Joseph: Der Baselbieter lief an der Athletissima in Lausanne vom Donnerstagabend über 110-m-Hürden auf Rang 2. In einem starken Rennen schaffte er es in einer Zeit von 13,11 Sekunden ins Ziel.

Von Wölfen, Raumstationen und Gerichtsurteilen

Die Zeit wurde auch in der Langen Erlen gefeiert: Nicht die Geschwindigkeit, aber die Beständigkeit stand hier am vergangenen Sonntag im Zentrum: Der Tierpark feiert sein 150-jähriges Bestehen. Zur Feier des Tages ziehen bald Wölfe ein. Seit 2019 gibt es keine mehr davon in Basel, zuvor wohnten im Zolli die letzten Exemplare.

Keine Wölfe in Basel gibt es derweil im Science Fiction-Streifen «Tides»: Der Film des Basler Regisseurs Tim Fehlbaum handelt von einer globalen Katastrophe. Darin geht es um Menschen, die in Zukunft auf die Erde zurückkehren und nach Leben suchen. Auch die Basler Messe spielt im Film eine Rolle – als Raumstation. Im Telebasel Glam erzählte Fehlbaum von seinem Projekt:

Der Telebasel Glam-Beitrag vom 28. August 2021.

Vier Waaghof-Mitarbeitende waren derweil am Basler Strafgericht der fahrlässigen Tötung im Zusammenhang mit einem Suizid angeklagt. Sie wurden nun am Freitag freigesprochen. Die Sorgfaltspflicht sah das Gericht aber als verletzt an.

Vaterglück und Hochzeitsfreuden

Es läuft gut bei FCB-Star Arthur Cabral: Als Topscorer mutiert er immer mehr zur Lebensversicherung für den FCB. Und auch privat ist der Brasilianer im Glück: Wie am Mittwoch bekannt wurde, ist Cabral bereits vor mehreren Wochen Vater geworden. Mit einer guten Freundin bekam der 23-Jährige am 10. Juli seinen Sohn Hélio Liam Cabral. Seinen kleinen Wonneproppen präsentiert der stolze Papi gleich mit mehreren Schnappschüssen auf Instagram:

Sänger Baschi schwebt derweil im siebten Himmel: Am Freitag hat der Baselbieter Alana Netzer geheiratet, wie der 34-Jährige auf Instagram verkündet. Die beiden haben sich das Ja-Wort gegeben, wie der 34-Jährige auf Instagram verkündet. Die Hochzeit fand im Standesamt in Zürich statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel