2500 Billette wurden am Jazz-Festival verkauft, die Hälfte der zwölf Konzerte war ausverkauft. (Bild: Keystone)
Schweiz

12’000 Gäste besuchen das Jazz Festival in Cully

Von gutem Wetter verwöhnt hat das Jazz Festival von Cully VD am Sonntag mit einer positiven Bilanz geendet. Das Off-Festival mit den rund 40 Anlässen war voll.

An den zwei Wochenenden mit sieben Spieltagen kamen rund 12’000 Besucherinnen und Besucher zu den Konzerten draussen, in Kellern und an zwei Bühnen.

Der Programmverantwortliche und Co-Direktor Jean-Yves Cavin zeigte sich gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA äusserst zufrieden mit der diesjährigen Ausgabe. 2500 Billette wurden verkauft, die Hälfte der zwölf Konzerte war ausverkauft. Das Off-Festival mit seinen rund 40 Anlässen war voll.

Unter den Aufgetretenen finden sich der Schlagzeuger Alberto Malo, die Genfer Sängerin Evita Koné, der Pianist Gauthier Toux, die Sängerin Billie Bird oder die Schlagzeugerin Anne Paceo.

Die Organisatoren führten das Festival mit einem Schutzkonzert durch und die Besuchenden mussten ein Covid-Zertifikat vorweisen. Nach anfänglicher Kritik hätten die Gäste gut mitgemacht, hiess es in der Bilanz. Auch die Dimension schrumpfte. Es gab nur zwei Bühnen mit bezahlten Konzerten. Das Zelt mit 1500 Plätzen wurde nicht aufgestellt.

Die 39. Ausgabe des Cully Jazz Festival soll vom 1. bis 9. April 2022 stattfinden. Der Entscheid fällt in den kommenden Wochen, weil die Organisation der Konzerte neun bis 12 Monate in Anspruch nehmen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel