Die Behörden rückten an eine Party in Grellingen aus. (Symbolbild: Keystone)
Baselland

Raver bewerfen Polizei mit Bierflaschen

Mehrere Polizeipatrouillen wurden wegen Lärmbelästigung zu einer Rave-Party in Grellingen gerufen. Die Party-Gänger bewarfen die Polizei mit Bierflaschen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag versammelten sich rund 300 Personen zu einer Raver-Party beim Chessiloch in Grellingen. Dies teilt die Baselbieter Polizei mit. Die angerückten Patrouillen wurden mit Bierflaschen beworfen. Verletzt wurde dabei niemand.

Nach mehreren Meldungen über Lärmbelästigungen rückten kurz vor 22:15 Uhr zwei Patrouillen der Polizei Basel-Landschaft zum Chessiloch in Grellingen aus. Die Polizisten stellen dort rund 300, grösstenteils stark alkoholisierte, Jugendliche fest, welche eine Raver-Party veranstalteten. Als die Polizisten die Feiernden zur Ruhe mahnen wollten, rannten mehrere Personen über die Bahngeleise auf die andere Seite. In der Folge wurden die Einsatzkräfte verbal beschimpft und mit Bierflaschen beworfen, so die Mitteilung. Aufgrund der aggressiven Stimmung mussten sich die Polizisten zurückziehen. Verletzt wurde niemand.

Durch eine grosse Polizeipräsenz, unter anderem mit Unterstützung der Kantonspolizei Solothurn und der Transportpolizei, konnte die Situation im Anschluss beruhigt werden. Gegen 1:30 Uhr löste sich die Party von selbst auf, so die Mitteilung weiter. Aufgrund der Raver-Party kam es auf der Bahnstrecke zwischen Laufen und Basel immer wieder zu Störungen.

2 Kommentare

  1. Und wehe, wenn ein Einzelner irgendwo falsch parkiert oder die Schutz-Maske nicht trägt, da bekommt er gleich die ganze Macht des Staates zu spüren und Heerscharen von Beamten werden ihn in die Schranken weisen, büssen, bestrafen… aber gegen 300 lärmende, gewalttätige Kallen kapituliert diese Staatsmacht…was für ein Hohn…Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel