Das Team von Trainerin Saskia van Hintum verabschiedete sich am Donnerstag mit einer Niederlage. (Archivbild: Keystone)
Schweiz

Schweizerinnen verabschieden sich mit Niederlage

Niederlage für das Team von Saskia van Hintum: Die Schweizer Volleyballerinnen hatten wie erwartet keine Chance im letzten EM-Gruppenspiel.

Die Schweizer Volleyballerinnen besassen im letzten Gruppenspiel der EM gegen Italien wie erwartet keine Chance. Nach dem 0:3 verpasst das Team von Trainerin Saskia van Hintum die angepeilten Achtelfinals.

Um doch noch in die K.o.-Phase einzuziehen, hätten die Schweizerinnen die Volleyball-Grossmacht bezwingen müssen. Von einer Überraschung waren die ohne die angeschlagene Teamleaderin Maja Storck angetretenen Schweizerinnen weit entfernt. Dennoch schlugen sie sich beim 17:25, 18:25, 25:27 achtbar und kamen im dritten Satz gar zu einem Satzball.

Die Schweizerinnen beenden die Gruppe C damit mit zwei Punkten im 6. und letzten Rang. Wie vor zwei Jahren gewann die Auswahl von Swiss Volley eine Partie (gegen Ungarn). Auch wenn das Resultat letztlich dasselbe war, leistungsmässig zeigten sich die Schweizerinnen im Vergleich zur EM 2019 verbessert.

Ausser gegen die Topteams aus Italien und Kroatien besassen die Schweizerinnen stets eine Chance zum Sieg. Im hinteren Teil der Gruppe ging es eng zu und her, so erreichten zum Beispiel die Ungarinnen die Achtelfinals.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel