Featured Video Play Icon
Der Telebasel Newsbeitrag vom 25. August 2021.
Basel

550. Herbstmesse: Einlass nur mit Covid-Zertifikat ist denkbar

Pünktlich zum 550. Jubiläum soll die Herbstmesse wieder stattfinden. Wie das Schutzkonzept aussehen wird, ist noch nicht abschliessend geklärt.

Es klingt noch etwas abenteuerlich, dass «d’Mäss» in zwei Monaten tatsächlich stattfinden soll. Sabine Horvath vom Standortmarketing ist allerdings sehr zuversichtlich. «Wir arbeiten dafür, dass die Herbstmesse stattfindet, freuen uns aber erst, wenn die Leute dann tatsächlich auf die Herbstmesse gehen und es geniessen können.» Zur offiziellen Umsetzung eines Schutzkonzeptes äussert sich Horvath nicht. Man wolle möglichst lange zuwarten, um mögliche Entwicklungen zu beobachten.

Bei anderen Messen abschauen

Um ein Schutzkonzept zu planen, wolle man ausserdem bei anderen Grossveranstaltungen mit Herbstmesse-Charakter abschauen, wie beispielsweise bei der Chilbi in Wetzikon. Diese beweist, dass es nicht unmöglich ist, einen solchen Event unter Corona-Bedingungen zu meistern. In Wetzikon handhabt man das Ganze mit Einlasskontrollen. Nur wer ein Zertifikat und einen Ausweis vorweisen kann, wird hineingelassen. Für die Basler Herbstmesse ist ein solches System durchaus denkbar, so Horvath. «Wir haben normalerweise eine Million Besucherinnen und Besucher an der Herbstmesse. Alleine die Zahl zeigt, dass wir uns in einem ähnlichen Umfeld bewegen werden. Um das sicher durchzuführen, wird es an dem ein oder anderen Ort sicherlich Zugangskontrollen geben.»

Wann ein offizielles Schutzkonzept kommuniziert wird, ist noch nicht klar. Die Herbstmesse findet vom 23. Oktober bis am 7. November statt.

3 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel