Der junge Mann wurde von der Wynental- und Suhrentalbahn bei Oberkulm erfasst. (Archivbild: Keystone)
Schweiz

Fussgänger (20) wird von Zug erfasst und muss ins Spital

Am Freitag übersah ein Fussgänger in Oberkulm bei einem ungesicherten Bahnübergang einen Zug. Bei der Kollision wurde der 20-Jährige leicht verletzt.

Weil er Kopfhörer trug, hat ein 20-jähriger Fussgänger am Freitagnachmittag bei einem ungesicherten Bahnübergang in Oberkulm AG einen herannahendem Zug nicht gehört und ist von ihm erfasst worden. Wie durch ein Wunder erlitt er dabei nur leichte Verletzungen.

Der Unfall passierte auf der Gontenschwilerstrasse, wie die Kantonspolizei Aargau am Samstag mitteilte. Sie gingen davon aus, dass die Bahn, die an jeder Haltestelle stoppe, so kurz vor dem Dorf nicht allzu schnell unterwegs gewesen sei, sagte Polizeisprecherin Aline Rey auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Trotzdem habe der Mann «sehr viel Glück» gehabt, dass er nur leicht verletzt wurde. Der 20-Jährige wurde mit einem Helikopter ins Spital gebracht.

1 Kommentar

  1. Wegen Kopfhörer tragen Höhe allgemeine Kosten verursacht. Dies sollte solchen Ignoranten in Rechnung gestellt werden. 😠 ( Verursacherprinzip )Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel