Salome Lang muss ihre Saison aus gesundheitliche Gründen vorzeitig beenden. (Bild: Keystone)
Basel

Vorzeitiges Saisonende für Salome Lang

Für Salome Lang endet die Hochsprung-Saison früher als geplant. Wegen gesundheitlichen Problemen verpasst die Baslerin die Weltklasse Zürich.

Salome Lang hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, wie die 23-jährige auf Instagram schreibt. Deshalb muss sie ihre Saison per sofort beenden. Es sei nicht möglich die Leistungen zu erbringen, welche Lang zeigen möchte. Zudem will die Teilnehmerin der Olympischen Spiele in Tokio die nächste Saison nicht gefährden. «Ich muss meinem Körper genug Zeit geben, um richtig zu heilen», schreibt Lang in ihrem Instagram-Post.

Die Entscheidung ist der Baslerin nicht leicht gefallen. Mit der Weltklasse Zürich stand für Salome Lang Anfangs September ein weiteres Saisonhighlight bevor. Obwohl ihr Kopf unbedingt teilnehmen wollte, sagte ihr Körper nein. Die Hochspringerin ist in besten Händen, wie sie selbst sagt. Für die nächste Saison ist Salome Lang zuversichtlich, dass sie wieder voll auf Angriff gehen kann.

In diesem Jahr hatte die junge Baslerin den Schweizer Rekord innert einer Woche gleich zweimal verbessert. Mit einer übersprungenen Höhe von 1.96m schaffte Lang sogar die Olympia-Qualifikation auf dem direkten Weg. In Tokio konnte die Hochspringerin nicht an diesen Leistungen anknüpfen und scheiterte in der Final-Qualifikation.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel