An gefährlichen Stellen sollen in Basel dereinst velofreundliche Tramgleise zum Einsatz kommen. (Bild: Keystone)
Basel

Testfahrer für velofreundliche Tramgleise gesucht

Das Basler Bau- und Verkehrsdepartement sucht Testfahrerinnen und -fahrer für die anvisierten velofreundlichen Gleise auf dem Basler Tramnetz.

Geprüft werden soll die Nutzungsdauer der Gummifüllung, die Velofahrende vor Stürzen bewahren soll. Die Tests führt der Kanton zusammen mit den Basler Verkehrs-Betrieben (BVB), Pro Velo und dem VCS durch, wie das BVD am Montag mitteilte. Eine erste Testreihe zur grundsätzlichen Tauglichkeit des Systems sei im November 2019 erfolgreich verlaufen, heisst es. Jetzt gehe es darum, ab welchem Stand der Abnützung die Gummifüllung ausgetauscht werden müsse.

Der Test findet am 21. August auf dem Testgelände in Füllinsdorf BL statt. Angesprochen wird ein breites Spekturm an Testfahrerinnen und -fahrer: routinierte Velopendler, Gelegenheitsfahrerinnen mit normalen Velos, E-Bikes oder Kistenvelos.

5 Kommentare

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, ich hab da mal eine Frage. Wieso soll man Velo gerechte Tram schienen verbauen? Auch auf den Bau von Fahrradwegen kann man getrost einstellen.
    Denn nur der kleinste Teil der Zweiräder wird diese nutzen respektive Überfahren, da bevorzugt auf dem Bürgersteig, in Fussgängerzonen oder sonst wo was Gott verboten hat geradelt wird. Steuergelder sparen und sinnvoll Einsetzen.
    Als Beispiel für die, die, dies nicht so sehen, bitte mal 60min an die Kreuzung Schwarzwaldallee stehen, dort wurden Fahrradwege für Millionen gebaut nur werden sie nicht genutzt.Report

  2. Wie wäre es, wenn die Velofahrer mal in eine Verkehrsgarten geschickte werden ? Dann geschehen auch nicht solche Unfälle.
    Fahre selber Velo und brauchte nie einen Verkehrgarten. Meine Elternhaben mir das Velofahren bei gebracht.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel