Bald sollen hier zwei weitere Türme stehen: Der Hauptsitz der Lonza wird ergänzt. (Bild: Keystone)
Basel

Lonza plant Bau von zwei neuen Hochhäusern

Der Hauptsitz von Lonza wird laut einem Medienbericht um zwei weitere Türme ergänzt. Diese sollen wie das bisherige Gebäude 68 Meter hoch werden.

Das Pharmaunternehmen Lonza will zwei neue Hochhäuser bauen. Dies beim Hauptsitz, wie die «Schweiz am Sonntag» berichtet. Die zwei Türme sollen so hoch werden, wie das bisherige Gebäude: 68 Meter.

Der «Rasierapparat» war bei seiner Erbauung Anfang der 1960er-Jahre das höchste Bürogebäude in Basel. Aktuell rangiert es noch knapp in den Top Ten. Laut der Zeitung sei Lonza bereits beim zuständigen Bau- und Verkehrsdepartement vorstellig geworden mit den Bauplänen. Neben Büros sollen in den Türmen auch Wohnung einziehen. «Wir können bestätigen, dass wir eine mögliche Verdichtung des Areals prüfen», sagt Sprecher Daniel Hofer vom Bau- und Verkehrsdepartement gegenüber der Zeitung.

Federführend ist laut dem Bericht das Basler Büro Morger Partner Architekten. Zwei neue Hochhäuser würden dabei einen neuen Bebauungsplan nötig machen. Diesem müsste erst die Regierung und der Grosse Rat noch zustimmen.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel