Rund 30 Feuerwehrleute standen beim Brand im Einsatz. (Bild: Keystone)
Schweiz

Brand in Chemiefabrik stellt keine Gefahr für Bevölkerung dar

Entwarnung in Pieterlen BE: Beim Brand in einer Chemiefabrik ist am Samstagabend keine Gefahr für die Bevölkerung entstanden.

Da die Wehrdienste zunächst davon ausgingen, dass giftige Stoffe entweichen könnten, verbreiteten sie Verhaltensempfehlungen an die Einwohnerschaft.

Der Brandalarm ging bei der Kantonspolizei gegen 18.45 Uhr ein, wie das Amtsstatthalteramt Biel am Sonntag mitteilte. Sofort setzten die Rettungskräfte über die Bundes-Plattform «Alertswiss» eine Warnung vor möglichen Giftstoffen ab. Die Bevölkerung wurde aufgerufen, Fenster und Türen zu schliessen und Lüftungen und Klimaanlagen auszuschalten.

Keine Verletzten

Rund 30 Feuerwehrleute aus der Region und von der Berufsfeuerwehr Biel brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Bald folgte die Entwarnung. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr. Verletzt wurde niemand.

Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand im Triageteil des Gefahrengutlagers aus. Dort waren Behälter mit unterschiedlichen Chemikalien gelagert. Polizeiliche Ermittlungen zur Brandursache und zur Schadenhöhe waren am Sonntag im Gang.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel