Featured Video Play Icon
Telebasel Plätzli gsuecht vom 29. Juli 2021.
Region

Aus dem Abfall gerettet – zu Besuch bei Hündin Crux

Im August 2020 konnten fünf Hundewelpen aus dem Abfall gerettet werden. Darunter war Crux. Telebasel hat sie in ihrem neuen Zuhause besucht.

Der Vorfall im August 2020 schockierte viele Tierfreunde. Telebasel hat berichtet. Die erst drei bis vier Tage alten Hundewelpen wurden damals in einem Abfallcontainer in der Region entdeckt und im Tierheim an der Birs abgegeben. Dort wurden sie aufgepeppt und zur Vermittlung freigegeben. «Der Andrang war riesig», erzählt Sandra Müller, Leiterin Dienstleistungen im Tierheim an der Birs, im Interview. Einer der fünf Welpen war Crux. Das Plätzli gsuecht-Team hat sie und ihre neue Besitzerin im neuen Heim besucht.

Diese Tiere suchen ein Zuhause:

Kaninchen Rafiki (männlich, kastriert, ca. 3 Monate alt)

Rafiki ist ein junges und keckes Kaninchen. Er ist stets neugierig und knabbert gerne an den Schuhen der TierpflegerInnen. Da Rafiki bis jetzt allein gelebt hat, möchte ihn das Tierheim zusammen mit einem weiteren Artgenossen vermitteln. Da Rafiki im Tierheim kastriert wurde, kann er ohne Probleme mit intakten Weibchen zusammen leben. Rafikis Anlage sollte möglichst gross sein und spannend gestaltet werden. Zudem sollte die Anlage genügend Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten bieten. Rafiki muss rund um die Uhr Heu und sauberes Wasser zur Verfügung stehen. Geeignetes Einstreu und die Möglichkeit, seine Krallen abzuwetzen, sollten ebenfalls nicht fehlen. Rafiki wird nicht zu intakten Böckchen platziert.

Degu Jorgo (weiblich, unkastriert, Alter unbekannt)

Jorgo wurde Ende Mai allein in einer Garage gefunden und ins Tierheim gebracht. Da sich in der gesetzlichen Frist von zwei Monaten niemand nach ihr erkundigt hat, darf sie nun zu einer neuen Familie ziehen. Jorgo hat den Schwanz verloren, was sie jedoch nicht zu stören scheint. Die neuen HalterInnen sollten sich mit der Vergesellschaftung von Degus auskennen, sodass Jorgo in eine bereits bestehende Gruppe einziehen kann. Die neue Anlage sollte möglichst gross und spannend eingerichtet sein. Jorgos grosse Leidenschaften sind das Klettern und Buddeln. Deshalb sollten ihr genügend Einstreu sowie Äste und Plattformen auf verschiedenen Höhen angeboten werden. Ein Sandbad ist ein absolutes Muss, da es der Fellpflege dient.

Kater Lino (männlich, kastriert, ca. 4 Jahre alt)

Lino zeigte sich von Anfang an als sehr offener und neugieriger Kater. Er liebt die Aufmerksamkeit der Menschen und fordert diese auch lautstark ein. Lino liebt es, sich verwöhnen und kraulen zu lassen. Der rothaarige Kater ist sehr intelligent und meistert die ihm angebotenen Intelligenzspiele schnell und konzentriert. Mit anderen Katzen verträgt sich Lino leider nicht so gut. Das Tierheim sucht für den Rotschopf ein Zuhause in einer ruhigeren und ländlichen Wohngegend, wo er wieder Freigang geniessen kann. Gerne dürfen in Linos neuem Zuhause auch Kinder sein. Sie müssen ihm allerdings mit Respekt begegnen und seine Bedürfnisse nach genügend Ruhezeit respektieren.

Kater Poseidon (männlich, kastriert, 15 Jahre alt)

Durch den Wechsel ins Tierheim zeigte sich Poseidon anfangs sehr schlecht gelaunt und von seiner unfreundlichen Seite. Mit viel Geduld hat sich Poseidon mittlerweile gut eingelebt und ist offen und neugierig. Poseidon geniesst die Zeit mit den PflegerInnen und die tägliche Fellpflege sehr. Der rüstige Rentner liebt es, sich von seinen Menschen verwöhnen und kraulen zu lassen. Auch mit anderen Katzen hat Poseidon keine Probleme. In seinem vorherigen Zuhause hat Poseidon nur in der Wohnung gelebt, weswegen ihn das Tierheim nur als Hauskatze vermittelt. Sein neues Zuhause muss unbedingt einen gut gesicherten Balkon oder einen gut eingezäunten Garten haben. Gerne dürfen in Poseidons neuem Zuhause auch ältere Kinder leben. Sie müssen ihm allerdings mit Respekt begegnen und seine Bedürfnisse nach genügend Ruhezeit respektieren.

Wenn Sie sich für eines der Tiere interessieren, wenden Sie sich bitte ans Tierheim an der Birs.

Stiftung TBB Schweiz
Geschäftsstelle
Birsfelderstrasse 45, Postfach
4020 Basel

Tel. 061 378 78 78
info@tbb.ch

Telebasel kann Anfragen zu den Tieren weder beantworten noch weiterleiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel