Schon am Dienstag hatten Antonio Djakovic, Nils Liess, Noè Ponti und Roman Mityukov die alte Schweizer Bestleistung um viereinhalb Sekunden torpediert. (Bild: Keystone)
International

Wieder Schweizer Rekord und wieder Platz 6

Im ersten olympischen Staffel-Final mit Schweizer Beteiligung im Schwimmen gelingt der 4 x 200 m Crawl-Staffel in 7:06,12 Minuten nochmals ein Schweizer Rekord.

Schon am Dienstag, 27. Juli, hatten Antonio Djakovic, Nils Liess, Noè Ponti und Roman Mityukov die alte Schweizer Bestleistung um viereinhalb Sekunden torpediert. Im Final steigerten sich die Vier nochmals um fast eine halbe Sekunde. Antonio Djakovic verbesserte als Startschwimmer zudem den 13 Jahre alten Schweizer Rekord über 200 m Crawl von Dominik Meichtry um drei Hundertstel auf 1:45,77 Minuten.

Die Schweizer Leistung reichte zu Platz 6. Die Medaillen gewannen Grossbritannien (Gold), die Russen (Silber) und Australien (Bronze). Zu den Medaillenrängen fehlten den vier jungen Schweizern 4,3 Sekunden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel