Weil die Böden immer noch sehr nass sind, können sie nicht viel Wasser aufnehmen. Der starke Regen vom Sonntag führte deshalb dazu, dass der Pegel der Sihl unerwartet schnell anstieg. (Bild: Keystone)
Schweiz

Rega rettet zwei Spaziergänger aus der ansteigenden Sihl

Die Rega hat am Sonntagnachmittag bei Sihlmatt ZH zwei Spaziergänger aus der rasch ansteigenden Sihl gerettet.

Die beiden machten gerade eine Pause am Ufer und wurden innert kürzester Zeit von Wasser umspült.

Weil die Böden immer noch sehr nass sind, können sie nicht viel Wasser aufnehmen. Der starke Regen vom Sonntag führte deshalb dazu, dass der Pegel der Sihl unerwartet schnell anstieg.

Die beiden Spaziergänger seien plötzlich von Wasser umgeben gewesen, teilte die Rega am Montag mit. Sofort hätten sie wegen des weiter steigenden Wasserpegels mit der Rega-App Hilfe angefordert.

Eine Landung mit dem Helikopter war wegen der Situation am Ufer schon nicht möglich. Deshalb retteten die Einsatzkräfte die beiden Fussgänger mit einer Rettungswinde. Sie hätten so aus der Gefahrenzone evakuiert und unverletzt in sicherem Gebiet abgesetzt werden können.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Mehr aus dem Channel