Bis Jahresende suche Lonza für seine Standorte weltweit weitere 2000 Mitarbeitende. (Bild: Keystone)
Basel

Lonza hat 1000 Jobs im Wallis geschaffen

Jobmaschine Lonza: Der Pharmazulieferer ist auf Expansionskurs und baut an allen Ecken und Enden seine Fertigungskapazitäten aus.

Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile rund 14’400 Mitarbeitende, das sind 1300 mehr als vor einem Jahr. 1000 der neuen Jobs wurden am Stammwerk Visp im Kanton Wallis geschaffen.

«Wir haben im ersten Halbjahr 2021 mehr als 1000 Personen angestellt in Visp», sagte Konzernchef Pierre-Alain Ruffieux am Freitag an einer Telefonkonferenz für Journalisten. In Visp betreibt Lonza drei seiner bisher vier Produktionsstrassen für den Wirkstoff des Moderna-Impfstoffs. Lonza baut gerade auch die Anlage in Visp kräftig aus – aber nicht nur für Moderna.

Bis Jahresende suche Lonza für seine Standorte weltweit weitere 2000 Mitarbeitende, sagte Ruffieux. Wie viele weitere Arbeitsplätze auf die Schweiz entfallen werden, wollte der Lonza-Chef nicht verraten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel