Featured Video Play Icon
Der Telebasel-Newsbeitrag vom 22. Juli 2021.
Schweiz

Covid-Zertifikate werden am EAP nur sporadisch kontrolliert

Das Ein- und Ausreisen ist momentan von einem gültigen Covid-Zertifikat abhängig. Am Flughafen wird dieses laut Passagieren jedoch nur sporadisch kontrolliert.

Das Fliegen ist aktuell nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat möglich. Am EuroAirport in Basel wird dieses aber nur sporadisch kontrolliert, wie Recherchen zeigen. Eine Passagierin aus Bern kam am Donnerstagmorgen aus ihren Ferien in Spanien zurück. Ihr Covid-Zertifikat musste sie während der Reise zweimal zeigen. «Sie haben es aber nie richtig kontrolliert. Also sie haben es nur schnell angeschaut und nachher wieder weggetan», so die Bernerin gegenüber Telebasel.

Einige Passagiere mussten ihr Zertifikat am EuroAirport gar nicht erst vorweisen. «Als ich in Kroatien einreiste, da musste ich es zeigen. Hier nichts und beim Ausfliegen auch nichts. Die wollten nichts wissen», erzählt ein Passagier aus Kloten ZH.

Bewusst nur risikobasierte Kontrollen

Die zuständige Eidgenössische Zollverwaltung schreibt auf Anfrage, dass sie Kontrollen effektiv nur sporadisch sowie risikobasiert durchführe. «Risikobasiert heisst, dass diese zeitlich, sachlich und örtlich möglichen Gesetzesverstössen angepasst werden. Stellen wir im Rahmen dieser Kontrollen Personen aus Staaten oder Gebieten mit besorgniserregenden Virusvarianten fest, kontrollieren wir, ob sie die erforderlichen Nachweise vorweisen können», heisst es von der Zollverwaltung.

Die Servicegesellschaft für Fluggesellschaften und Flughäfen Swissport hingegen macht Kontrollen nach den Vorgaben der Fluggesellschaften: «Wenn der Passagier den Check-in-Schalter nutzt, wird das Zertifikat dort erstmalig überprüft. Nutzt der Reisende keinen Check-in-Schalter, erfolgt bei den meisten Fluggesellschaften eine Überprüfung am Gate beim Boarding des Flugzeuges». Laut Swissport werden zudem Reisende im Inland, also im Falle des EuroAirports in Frankreich, gemäss den Vorgaben der französischen Behörden kontrolliert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel