Ohne Erfolg fahndete die Kantonspolizei Solothurn nach zwei Räubern, die am Sonntag in Olten ein Bistro überfallen hatten. (Symbolbild: Kantonspolizei Solothurn)
Region

Zwei Bistro-Räuber erbeuten Bargeld in Olten

Zwei Unbekannte haben am Sonntagabend in Olten ein Bistro überfallen und mehrere tausend Franken Bargeld erbeutet. Die Täter sind flüchtig.

Sie waren mit einem Messer bewaffnet. Verletzt wurde niemand. Die Fahndung nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg.

Die Männer hätten das Bistro bei der Verzweigung Aarauer-/Käppelistrasse gegen 22:40 Uhr betreten, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Montag mit. Sie hätten die Angestellte nach Getränken gefragt.

Als diese hinter die Theke lief, folgte ihr einer der Männer. Er bedrohte die Angestellte mit einem Messer und forderte von ihr die Herausgabe von Bargeld. Mit mehreren tausend Franken Beute flüchteten die beiden Täter in unbekannte Richtung.

Die Fahndung blieb zunächst erfolglos. Zur Ermittlung der beiden Täter, die zwischen 25 und 35 Jahre alt sein dürften, hellblaue Hygienemasken und Baseballcaps trugen und gebrochen Deutsch sprachen, sucht die Polizei Zeugen.

1 Kommentar

  1. Wir haben genügend offene Grenzen in unserer Region.
    Da kann jeder unkontrolliert in die Schweiz kommen , und sein Unwesen
    betreiben. Ueberfälle, Rauben, stehlen,
    Die Grenzwacht kann nur beschränkt die Grenzen bewachen.
    Ich staune manchmal wie einfach es ist in die Schweiz zu gelangen.
    Deshalb wundert es mich nicht, dass wir täglich einige Raubüberfälle und Einbrüche erdulden müssen.
    Alles geht natürlich zu schaden unserer Sicherheit.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel