Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 20. Juli 2021.
Basel

Fan-Kurven protestieren gegen ID-Pflicht

Die Muttenzerkurve hat ein Statement veröffentlicht, in dem sich die Fans von den Identitätskontrollen mittels Covid-Zertifikat und ID abwenden.

Ab kommender Saison, welche für den FCB am Donnerstag mit dem Qualifikationsspiel in der Conference League beginnt, dürfen wieder Fans ins Joggeli. Dies allerdings nur, wenn die Zuschauer ein Covid-Zertifikat vorweisen können. Dies zum Unmut der Muttenzerkurve: Der Abgleich des Zertifikats mit der persönlichen ID ist laut der Muttenzerkurve «vorbelastet».

«Bereits in der Vergangenheit waren ID-Kontrollen immer wieder Teil repressiver Massnahmen (Deanonymisierung, Fanpass, Kombitickets etc.) aus der Politik oder von den Behörden, welche von uns stets entschieden und erfolgreich bekämpft wurden. Dazu gehörten auch die Aufhebung von Stehplätzen, eine Sitzplatzpflicht oder das Verbot von Gästefans – alles Auflagen, welche im vergangenen Oktober im Rahmen der Pandemie verfügt wurden», ist einem am Montag veröffentlichten Statement zu entnehmen.

Forderungen für eine Rückkehr

Bereits im letzten September wehrte sich die Muttenzerkurve zusammen mit anderen Fangruppen aus der Schweiz gegen entsprechende Massnahmen. Da es bis jetzt für die Fans keine Besserung gegeben habe, sehe sich die Kurve gezwungen Forderungen für eine Rückkehr ins Stadion zu stellen.

«In diesem Kontext ist für uns alle Stand jetzt noch kein Entscheid möglich, ob wir als organisierte Fankurven auf Saisonstart hin ins Stadion zurückkehren oder unsere Mannschaften von ausserhalb unterstützen werden. Folgende Rahmenbedingungen sehen wir als Grundvoraussetzung, damit eine Rückkehr für uns überhaupt in Frage kommt:»

  • «Klare geografische (vorgelagert) und personelle Trennung von Zertifikats- und Sicherheitskontrolle»
  • «Schutz der Identität/Privatsphäre bei der Zertifikatskontrolle (Sichtschutz, keine Videoüberwachung)»
  • «Geöffnete Gastsektoren»
  • «Generell weiterhin niederschwelliger Zugang zu Test- und Impfmöglichkeiten sowie zum Zertifikat»

Keine Fans beim ersten Heimspiel

Während der Entscheid, beim ersten Spiel der Super League dabei zu sein oder nicht, also noch etwas im Raum steht, wird die Muttenzerkurve gegen den FK Partizani Tirana definitiv nicht im Stadion vertreten sein. Die UEFA hat für die Conference League eine Registrierung der Heimfans und ein geschlossener Gästesektor als Auflage erklärt. Dem möchten die organisieren Fans nicht nachkommen und werden das Team deshalb von ausserhalb unterstützen.

12 Kommentare

  1. An jeden der hier die MK als Erpresser oder schlechte Fans darstellt: Die MK ist schon immer für ihre Werte eingestanden und das ist bewundernswert. Es steht jedem frei ein Fussballspiel zu besuchen oder nicht. Aussersem geht es hier nicht direkt um die Corona-Massnahmen, sondern um die Angst, dass diese Mittel in Zukunft (in einer Zeit in der diese nicht mehr notwendig sein werden) als normal betrachtet werden könnten, sowie dass diese momentan oder in Zukunft missbraucht werden könnten. Und jeder der die MK als schlechte Fans hinstellt, soll doch mal soviel Herzblut und Schweiss in den FC Basel 1893 stecken wie die Leute aus der MK. Was stört es euch denn, wenn die MK draussen bleibt? Stimmt ja, dann gibts nicht mehr so geile Stimmung, jedoch gleichzeitig rumjammern, dass die MK sich für ihre Werte einsetzt! Habe fertig.Report

  2. So Lüt wie die khöre eh nid ins Stadion! Chönned liebend gärn dusse bliibe 😉

    Uf sone Aktion sött meh die ganz MK grad dicht mache und sie für Lüüt freimache wo freud am Fuessball händ!Report

  3. Sorry, aber so wie ihr hier über die MK schreibt, könnt ihr ja anscheinend gut und gerne auf die MK verzichten. Ihr wisst aber schon, ohne MK habt ihr keine Stimmung im Stadion! Viel Spass an den Spielen ohne Stimmung! Ihr seid für uns einfach undankbar, jahrelang habt ihr die Stimmung im Stadion genossen, eure Kinder haben vom sozialen Engagement der Kurve profitiert und ihr werft uns Egoismus und Erpressung vor, ihr schreibt wir seien keine Fans und kleine Rabauken, wahrscheinlich ist das für euch der richtige Umgang mit der MK.Report

  4. Das ist jetzt nicht wahr. Was meinen eigentlich diese Hohlköpfe . Die meinen die können sich alles erlauben . Ich hoffe das der Club jetzt sich nicht beugen wird und endlich mal da steht und denen sagt wo’s lang geht . Aber ich weiss schon wie das rauskommt ,es geht am Schluss nur ums Geld . Kein Zertifikat, keine Kontrollen ,kein Einlass so einfach .was glauben den diese Angeblichen Fans was sie sind .Report

  5. Also ich verstehe die MK nicht,da kann man endlich wieder ins Stadion,dann teublen diese👎Ich gehe zu 💯 % am Donnerstag ins Stadion,den die Mannschaft braucht inszeniert!!Report

  6. Und das sollen echte FCB Fans sein ! Da geben sich viele Bürger Mühe, dass diese Pandemie endlich mal aufhört und dann kommt die MK und fordert nur. So nicht !Report

  7. Ich find die Haltig höggscht egoistisch. Dängge doch au emol an d’Spieler. Die freue sich scho soo lang uf d’Zueschauer und jetz so ne Haltig.
    Scaaad!!! Sehr, sehr schaad!Report

  8. Erpressung alla MK gegen den FCB und die Mannschaft.
    Zuerst der Boykott gegen Burgener und die Abgabe der Saisonkarten. Und jetzt Boykottieren die sogenannten FCB-Fans aus der MK die Mannschaft und den neuen FCB-Besitzer mit der fadenscheinigen Begründung der Covid-19 Verordnungen.
    Entweder man(n)/Frau ist FCB-Fan und hält sich wie alle an die Vorgaben des Bundes und unterstützt die Mannschaft mit allen Konsequenzen, Covid-Zertifikat/ID, oder man gibt die Saisonkarten zurück. Einen rechtsfreien Raum kann es für die MK nicht geben.Report

  9. Diese sogenannten Fans haben nur sich selber im Kopf und sind keine wahren FCB-Fans!
    In diesen kreisen hat man einfach vergessen das es zentral um den FCB geht und nicht
    um den «12 Mann»Report

  10. Wer nichts zu verbergen hat, fürchtet Personalkontrollen nicht (s. auch Thema Überwachungskameras).
    Es geht um Fussball und Zuschauerschutz.
    Die sogenannten Fans, welche lieber anonym bleiben würden, haben im Joggeli nichts zu suchen.
    Die echten Fans werden da sein!Report

  11. Sorry, aber die MK, die sich ja als DIE Superfans sehen, ist einfach nur lächerlich! Das sind für mich kleine Rabauken die unerkannt bleiben möchten, falls mal wieder idiotische „Dinge“ passieren!
    Lausige Fans, nichts anderes!Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel