Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 14. Juli 2021.
Basel

Gaukler erobern den Hafen

Die nostalgische Wanderbühne des «Varieté Pavé» macht aktuell im Basler Klybeck-Areal halt. «Panoptikum Curiosum» wird trotz Regen im Freien gezeigt.

Ein lautes herzhaftes Lachen ist an der Basler Uferstrasse zu hören. «Ladies und Gentleman, Madames et Monsieurs, Willkommen im Panoptikum Curiosum!», verkündet Rafael F. Kost, der Direktor des «Varieté Pavé» auf der rollenden Bühne, die hinter dem Schiff «Gannet» parkiert.

«Panoptikum Curiosum», so heisst die aktuelle Show, mit der das Ensemble auf Tour ist. Das Programm orientiert sich an dem einer alten Schaubude: Seiltanz, Clownerie und Artistik. Im Stück hat nicht nur die verlotterte Bühne bessere Tage gesehen, «auch die Artisten haben die besten Tage hinter sich, trotzdem probieren sie ein Programm aufrechtzuerhalten. Dadurch passieren immer wieder schräge, lustige Sachen», erzählt Kost.

Mit frischer Luft gegen Corona

Das Ensemble wärmt sich gerade für den heutigen Auftritt im Holzpark Klybeck auf. Aufwärmen ist heute bitter nötig, denn das Wetter meint es nicht gut mit dem Freilufttheater. Sie spielen wie immer draussen. Was bei diesem Wetter mühsam ist, hat dafür gesorgt, dass trotz Corona der Betrieb nie eingestellt werden musste. Das Kollektiv hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich. «Die Leute dürsteten so stark nach Unterhaltung, dass einige sogar Tränen bekamen, weil sie überwältigt waren, dass doch etwas stattfindet», erzählt der Direktor des Varietés.

Wenn es nicht gerade in Strömen regnet, kann man bis am Samstag das Stück jeweils um 20:30 Uhr sehen. Oder dann die Woche danach in Solothurn. Tickets braucht man keine. Am Schluss der Vorstellung gehen die Gaukler aber mit dem Hut auf Kollekten-Sammlung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel