Mobile Hochwassersperren sollen in Wallbach AG am Rhein Überschwemmungen verhindern. Die Elemente wurden am Dienstag eingebaut. (Bild: Kanton Aargau)
Schweiz

Aargauer Pegelstände sinken auf hohem Niveau

Im Kanton Aargau ist die Hochwasserlage entlang der grossen Flüsse auch am Mittwochmorgen angespannt. Die Pegelstände sanken jedoch minimal.

Die Pegelstände von Rhein, Aare, Reuss und Limmat liegen jedoch leicht unter den Höchstwerten der vergangenen 24 Stunden. Das Überschwemmungsrisiko bleibt erhöht.

Bei der Messstation Rheinfelden am Rhein wurde ein Abfluss von 3267 Kubikmeter pro Sekunde gemessen, wie aus den hydrologischen Daten des Bundesamts für Umwelt (Bafu) hervorgeht. Im Vergleich zum Höchstwert innerhalb von 24 Stunden sank der Wasserstand um 19 Zentimeter.

Ähnlich war die Situation am Mittwochmorgen bei Brugg an der Aare- Der Abfluss betrug 894 Kubikmeter pro Sekunde; der Wasserstand sank gegenüber dem Höchstwert um knapp 80 Zentimeter.

Nur leichter Rückgang in der Reuss

Einen Rückgang gab es auch an der Reuss bei Mellingen. Der Messwert beträgt 723 Kubikmetern pro Sekunde; der Wasserstand sank um 15 Zentimeter. In der Tendenz sank innerhalb der vergangenen 24 Stunden auch der Pegel an der Limmatpromenade in Baden. Dieser betrug 487 Kubikmetern pro Sekunde; der Wasserstand sank um 22 Zentimeter.

Bei der für die Hochwasserentwicklung im Aargau wichtigen Messstation Murgenthal lag der Abfluss am Mittwochmorgen bei 784 Kubikmetern pro Sekunde. Der Abfluss sollte den Höchstwert von 850 Kubikmetern nicht übersteigen. Der Wasserstand sank um 4 Zentimeter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel