Bei der Kinderleiche könnte es sich um einen seit dem 25. Juni vermissten Buben handeln. (Bild: Keystone)
Schweiz

Kinderleiche im Wohlensee aufgefunden

Im Wohlensee bei Bern ist am Freitagabend eine Kinderleiche gefunden worden. Es könnte sich um einen zuvor vermissten Buben handeln.

Die Kantonspolizei Bern geht davon aus, dass es sich um den vor 14 Tagen in Steffisburg in die Zulg gefallenen Buben handelt, wie eine Sprecherin der Kantonspolizei auf Anfrage sagte.

Zuvor hatten die Medienportale von «20 Minuten» und «Blick» darüber berichtet. Die formelle Identifikation des Kindes stehe noch aus. Es bestünden aber konkrete Hinweise, dass es sich um einen 9-jährigen Jungen aus dem Kanton Bern handle, der seit dem 25. Juni als vermisst galt, teilte die Kantonspolizei Bern am Samstagnachmittag mit.

Ende Juni hatten an Zulg und Aare Einsatzkräfte in einer Grossaktion von Wasser, Land und Luft aus nach einem vermissten minderjährigen Buben gesucht, der in die Zulg gefallen war.

Die Ufer von Aare und Zulg im Raum Thun-Steffisburg sind beliebte Naherholungsgebiete. Die 23 Kilometer lange Zulg entspringt in der Region zwischen Hohgant und Sigriswilergrat. An der Zulg kommt es in den Sommermonaten gerade bei Gewittern immer wieder zu Hochwasser.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel