Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 9. Juli 2021.
Basel

Gastronomie will nicht an Messe ausstellen – der Kunstmarkt schon

Bei der MCH Group freut man sich auf die Art Basel im September, andere Messen im Spätherbst wurden abgesagt. Der CEO erklärte warum.

Wirte, Metzger, Winzer und Hoteliers: Sie alle hätten sich diesen Herbst an einer Messe präsentieren können, wenn sie das gewollt hätten. Die MCH Group gibt sich zur Lage der Pandemie optimistisch, doch die Aussteller hatten kein Interesse. Als ein Beispiel nennt der CEO der MCH Group, Beat Zwahlen, die Hotel- und Gastromesse Igeho, die kürzlich abgesagt wurde: «Es war so, dass die Gastronomiebranche so stark unter der Pandemie gelitten hat, dass sie trotz unserer speziellen Konzepte, welche die Durchführung vereinfacht hätten, zum Schluss gekommen sind, dass es für die Branche dieses Jahr einfach nicht tragbar ist.»

Messen, die nur alle zwei Jahre stattfinden, wie die Hotel- und Gastromesse Igeho, werden somit ganze drei Jahre ausfallen. Fraglich ist, ob sie je zurückkehren. Bei den Ausstellern der Art Basel waren die Reaktionen im Gegenzug sehr positiv. Beat Zwahlen geht davon aus, dass die Art Basel in diesem Jahr fast so gross sein wird, wie jene im 2019.

Die Messen der MCH Group, welche im 2021 durchgeführt werden, im Überblick. (Grafik: Telebasel)

Die Kunstmesse soll bereits in zweieinhalb Monaten stattfinden. Aber auch Messen aus dem Medizinal- und Schmuckbereich sollen durchgeführt werden. Nebst der Igeho wurden auch die Lefa und das Wein- und Feinfestival abgesagt.

CEO Beat Zwahlen begründet das damit, dass in der Gastronomiebranche für die Messen Marketing-Gelder eingesetzt würden, bei denen sie sich genau überlegen müssen, ob sich die Investition lohne. «Im Kunstbereich ist das völlig anders. Dort ist ein riesiger Nachholbedarf vorhanden, die Kunst wieder anzupreisen und auch die Nachfrage stimmt.»

Auf der einen Seite also der Kunstmarkt, der sich die Verkäufe herbeisehnt und auf der anderen Seite die darbende Gastronomie, die für den Messeherbst weder Zeit noch Geld einsetzen kann oder will.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel