Donald Trump will seine Accounts in den sozialen Medien zurück. (Bild: Keystone)
International

Donald Trump klagt gegen Facebook, Twitter und Youtube

Donald Trump will sich in die sozialen Medien zurückklagen. Der ehemalige US-Präsident wurde von den Betreibern von Facebook, Twitter und Youtube gesperrt.

Er fordere die rasche Wiederherstellung seiner Accounts, sagte Donald Trump am Mittwoch. Bei Facebook soll Trump noch mindestens bis Anfang 2023 gesperrt bleiben. Twitter sieht sogar gar keinen Weg zurück für den früheren Präsidenten. In den in Florida eingereichten Klagen wirft der 75-jährige Trump Facebook, Twitter und dem Youtube-Besitzer Google sowie den Firmenchefs Mark Zuckerberg, Jack Dorsey und Sundar Pichai persönlich eine verfassungswidrige Verletzung der Redefreiheit vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel