In Basel können sich Interessierte künftig an Walk-In-Tagen auch ohne Voranmeldung gegen das Coronavirus impfen lassen. (Bild: Keystone)
Basel

Walk-In-Nachmittag für spontane Corona-Imfpung

Im Kanton Basel-Stadt können sich Interessierte künftig auch ohne Anmeldung gegen das Coronavirus impfen lassen.

Am Mittwoch, 7. Juli, wird am Impfzentrum bei der Messe Basel erstmals ein sogenannter Walk-In-Nachmittag durchgeführt. Möglich sind Erstimpfungen ohne Vorabregistrierung, weil am Mittwoch mehr Impfstoff zur Verfügung steht als Termine vergeben wurden, wie das Gesundheitsdepartement am Dienstag mitteilte. Spontan impfen lassen können sich Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt, die noch nicht auf einer Warteliste für einen Impftermin stehen.

Nach Angaben des Gesundheitsdepartements kann es am Walk-In-Nachmittag zu Wartezeiten von bis zu einer halben Stunde kommen. Im Gegensatz zur ersten kann die zweite Impfung nicht spontan durchgeführt werden. Vielmehr wird dafür im Impfzentrum ein Termin bekannt gegeben. Gemäss Mitteilung sind weitere Walk-In-Tage geplant.

Im Kanton Basel-Stadt wurden bisher 200’536 Covid-19-Impfungen verabreicht. 88’766 Personen sind bereits vollständig geimpft. 4’100 Personen befanden sich am Montag auf der Warteliste für die Impfung.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel