Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 28. Juni 2021.
Region

Muss das Binnninger Jugendhaus dem Zolli weichen?

Wird das Jugendhaus in Binningen vom Zolli verdrängt? Die Zukunft des «Galaxy 4102» ist unklar.

Der Zolli will ins Baselbiet expandieren: 15’0000 Quadratmeter, die südlich des Dorenbachviadukts direkt an den heutigen Zoo anschliessen, sind geplant. Der Zolli hat hier das Baurecht bis 2070, braucht die Schutzmatt in Binningen aktuell aber nur für verschiedene Provisorien. Das könnte sich aber bald ändern. Und das würde bedeuten, dass das Jugendhaus «Galaxy 4102» im südlichen Zipfel der Parzelle gefährdet wäre.

Die Binninger SVP-Einwohnerrätin Barbara Fankhauser hat davon in den Medien erfahren. Die «bz Basel» berichtete im März über die Pläne. «Wir bedauern es sehr, dass wir nicht informiert wurden, dass der Zolli sein Land künftig selber nutzen will in Binningen, dort wo heute das Jugendhaus steht», so Fankhauser. Sie hat eine Interpellation an den Gemeinderat gerichtet. Darin stehen die brennendsten Fragen zur Zukunft des Jugendhauses. Mit der Interpellation will Fankhauser aber auch erfahren, ob der Gemeinderat von den Plänen wusste.

Kein Geheimnis

Dass der Zolli diese Landreserve beanspruchen will, ist gemäss SP-Gemeinderat Philippe Meerwein alles andere als geheim: «Der Zolli hat bereits 2016 gesagt, dass er Grössenordnung 2024 nach Binningen erweitern möchte». Der Vertrag des Jugendhauses laufe ebenfalls bis 2024 aus. Obwohl der Gemeinderat sich auf die Zoo-Erweiterung nach Binningen freut, hofft er auch, dass es eine Vertragsveränderung bei dem erst 30 Jahre alten Jugendhaus gibt.

Der Zolli schreibt hierzu auf Anfrage: «Wir wissen, dass der Baurechtsvertrag abläuft. Der Zolli sieht jedoch nicht vor, im 2024 bereits dort zu bauen, da in den nächsten Jahren diverse andere Projekte Vorrang haben. […] Solange das Gelände vom Zolli nicht benötigt wird, könnte das Gelände dem Jungendhaus weiterhin zur Verfügung gestellt werden.» Am Montagabend diskutiert der Binninger Einwohnerrat die Situation um die Erweiterung und um das Jugendhaus. Einen richtigen Plan B hat man aber noch nicht, wie der SP-Gemeinderat Meerwein bestätigt.

3 Kommentare

  1. Der Zolli Basel soll erstmal alte Anlagen erneuern.

    Ich habe kleinere Zoo Anlagen gesehen, die für die spezifische Art immer noch viel «attraktiver» und *grösser» gesaltet waren wie die in Basel.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel