Patrik Schick schoss das 2:0. (Bild: Keystone)
International

Tschechien schafft Überraschung: 2:0 gegen die Niederlande

Tschechien steht an der EM in den Viertelfinals. Der Europameister von 1976 setzt sich in Budapest gegen die Niederlande überraschend 2:0 durch.

Tomas Holes (68.) und Patrik Schick (79.) schossen die Tore. Die vorentscheidende Szene in der Puskas-Arena ereignete sich in der 52. Minute. Matthijs de Ligt rutschte als hinterster Mann aus und konnte nur mit einem absichtlichen Handspiel verhindern, dass Schick alleine auf das Tor zog. Nach Intervention des Videoschiedsrichters zeigte Schiedsrichter Sergej Karassew dem Niederländer die Rote Karte.

Während Tschechien in den Viertelfinals auf Dänemark trifft, endet für die Niederlande die erste Endrunden-Teilnahme seit 2014 mit einer Enttäuschung. Die Vorrunde hatte der Europameister von 1988 mit dem Punktmaximum abgeschlossen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel