Der baufällige Kirchturm soll weg. (Bild: bs.ch)
Basel

Kirche Sacre-Coeur verliert ihren Turm

Die Kirche Sacre-Coeur wird bald ohne ihren Turm auskommen müssen. Eine Sanierung des Turmes wäre im Vergleich zum Abriss "unverhältnismässig teuer".

Die Basler Kirche Sacre-Coeur an der Feierabendstrasse verliert ihren Turm. Die Synode der Römisch-Katholischen Kirche Basel-Stadt hat einer Vereinbarung mit der Kirche, in der französisch gepredigt wird, zugestimmt, dass diese das Kirchengebäude ohne den sanierungsbedürftigen Turm für 15 weitere Jahre auf eigene Kosten nutzen kann.

Der Turm sei sanierungsbedürftig und nicht mehr sicher, weil Betonteile herabfallen könnten, teilte die Römisch-Katholische Kirche am 23. Juni mit. Eine Sanierung des Kirchturms wäre im Vergleich zum Abriss «unverhältnismässig teuer».

Die Römisch-Katholische Kirche will die Verantwortung für das 1956 von den Basler Architekten Guerino Belussi und Raymond Tschudi erbaute Gotteshaus ganz abgeben, heisst es weiter. Die Spezialpfarrgemeinde dürfe Kirche und Nebengebäude in den kommenden 15 Jahren weiterhin nutzen, aber nur, wenn sie selbst für den Unterhalt und die Kosten des Turmabbruchs aufkomme.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel