Auf der Kraftwerkinsel in Birsfelden darf gemäss der Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion keine Wasserstoff-Produktionsanlage gebaut werden. (Bild: Keystone)
Baselland

BUD lehnt Baugesuch für Wasserstoff-Anlage in Birsfelden ab

Die Wasserstoff-Produktionsanalage in Birsfelden darf nicht gebaut werden. Dies nach einer Einsprache von der Gemeinde.

Die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion (BUD) hat ein Baugesuch für eine Wasserstoff-Produktionsanlage der Industriellen Werke Basel (IWB) und der Fritz Meyer AG auf der Kraftwerkinsel Birsfelden abgelehnt. Die Gemeinde Birsfelden hatte sich gegen das Projekt gewehrt.

Das Bauinspektorat habe das Baugesuch allein wegen der fehlenden Zonenkonformität abgelehnt, sagte eine Sprecherin der BUD auf Anfrage und bestätigte somit einen entsprechenden Bericht der «Basler Zeitung» vom Mittwoch. Die Abweisung des Gesuches datiere vom 3. Juni.

Unter anderem hatte die Gemeinde Birsfelden Einsprache gegen das Baugesuch eingereicht und Zweifel an der Zonenkonformität und Bedenken wegen der Sicherheit der Anlage angebracht.

Gemäss der «Basler Zeitung» möchten die IWB Rekurs gegen den Entscheid der BUD einlegen.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel