Region

Frontalkollision auf B34 – drei Verletzte

Auf der B34 vor Bad Säckingen kam es am Dienstag zu einem schweren Verkehrsunfall. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Strasse war längere Zeit gesperrt.

Der Unfall ereignete sich laut dem Polizeipräsidium Freiburg gegen 9.40 Uhr. Laut Mitteilung geriet ein 42 Jahre alter Skoda-Fahrer, der in Fahrtrichtung Schwörstadt unterwegs war, am Ortsausgang aus bislang unbekannter Ursache zu weit nach links. Der Skoda mitsamt Anhänger stiess deshalb frontal mit einem entgegenkommenden VW zusammen.

Danach kam es noch zur Kollision zwischen dem Skoda und einem hinter dem VW fahrenden Renault. Im VW verletzte sich die 61 Jahre alte Fahrerin. Sie kam ins Krankenhaus nach Lörrach. Der 63-jährige Renault-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und konnte nach seiner ambulanten Versorgung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Skoda-Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Freiburger Klinik geflogen.

Unklarer Gesundheitszustand

Über seinen Gesundheitszustand liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe liegt bei insgesamt rund 30’000 Euro. Nach dem Start des Rettungshubschraubers konnte der Verkehr die Unfallstelle einspurig passieren. Die Fahrbahn war nach der Komplettsperrung gegen 12.40 Uhr wieder frei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel