Das Blue Balls Festival fällt auch diesen Sommer wegen der Corona-Pandemie aus. (Archivbild: Key)
Schweiz

Auch diesen Sommer kein Blue Balls Festival in Luzern

Das Blue Balls Festival fällt auch diesen Sommer wegen der Corona-Pandemie aus. Die geplanten Konzerte im KKL können pandemiebedingt nicht durchgeführt werden.

Zwar hat der Veranstalter des Festivals, der Verein Luzerner Blues Session, die Durchführung kleinerer Formate geprüft. Da diese aber neben den normalen Ausfallkosten noch höhere Kosten verursachen würden, entschied er sich für die Absage des Festivals, wie er am Montag mitteilte.

Das Blue Balls Festival solle wieder so stattfinden, wie es war. Die Besucherinnen und Besucher sollten sich «emotional wohl und frei» fühlen können. Und dies werde diesen Sommer noch nicht möglich sein, heisst es weiter.

Bereits im vergangenen Sommer hatte der Veranstalter den Anlass, der jeweils rund um das Luzerner Seebecken stattfindet, wegen der Corona-Pandemie absagen müssen.

Keine Konzerte im KKL

Ende 2020 kündigte dann Festivaldirektor Urs Leierer in einem Zeitungsinterview an, dass das Festival im Sommer 2021 stattfinden soll, einfach ohne Festwirtschaft und Freiluftkonzerte rund um das Seebecken. Er versprach damals, es werde an jedem der neun Abende ein Konzert im KKL Luzern durchgeführt. Dazu kommt es nun aber doch nicht.

Das Blue Balls zieht seit Jahren im Sommer jeweils rund 100’000 Besucherinnen und Besucher an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel