Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 19. Juni 2021.
Baselland

Flugplatz Sternenfeld lebt in Birsfelden wieder auf

Der erste Basler Flugplatz gerät langsam in Vergessenheit. Deshalb zeichnet das Museum Birsfelden nun die Geschichte des Flugplatzes Basel-Sternenfeld nach.

Im Jahr 2021 gibt es viele, die den Flugplatz Sternenfeld nicht mehr kennen. Das Museum Birsfelden zeigt darum aktuell eine Ausstellung um die historischen Geschehnisse des ersten Basler Flugplatzes. Die Ausstellung dauert noch mindestens bis zum 18. Juli.

Bewegende Zeiten

Dreissig Jahre lang, von 1920 bis 1950, gab es den Flugplatz Sternenfeld direkt am Rhein in Birsfelden. Es gibt viele Geschichten aus dieser Zeit, welche im Archiv des Museum Birsfelden gesammelt wurden. Während des Zweiten Weltkriegs landete beispielsweise ein amerikanischer B-24 Bomber in Birsfelden not. Ein Bild zeigt die Maschine, wie sie kurz vor dem Gemüsebeet des benachbarten Bauernhofs zum Stehen kam.

Der amerikanische B-24 Bomber nach der Notlandung – er konnte kurz vor dem Gemüsebeet anhalten. (Bild: Historisches Archiv Museum Birsfelden)

Verschiedenste PilotInnen trafen sich zu sogenannten Pfingstmeetings oder Flugtagen in Birsfelden. Für diese Events reisten sie mit Flugzeugen aus aller Welt an. Auch viele Frauen wagten sich damals ins Cockpit. Wer unter welchen Umständen auf dem Flugplatz Basel-Sternenfeld landete, kann man in der Ausstellung erfahren.

Zeitzeugen involviert

Durch die Ausstellung führt der ehemalige Dorfpolizist Rudolf Minder, der im Jahr 1912 geboren wurde. Da ihn eine ehemalige Mitwirkende der Kulturkommission Birsfelden im Jahr 2002 interviewte, ist das überhaupt möglich.

Mittels QR-Code kann man bei einzelnen Bildern Herrn Minder vor Ort oder zu Hause zuhören, wie er die Zeit auf dem Flugplatz erlebte. Auch andere Zeitzeugen kommen bei der Ausstellung zu Wort und erzählen von ihren Highlights, als noch die Caudron C59, die Fokker FVIIa, die General Aviation Clark GA-43A und Co. in Birsfelden landeten.

Die Ausstellung kann jeden Mittwoch und Samstag von 15:00 – 18:00 Uhr besucht werden. Sonntags ist das Museum von 11:00 – 17:00 geöffnet. Zudem finden Events statt, wofür man sich auf www.birsfeldermuseum.ch anmelden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel