Personen hätten am Samstagmittag versucht, über den Zaun in das Gartenbad zu klettern – trotz Zutrittssperren. (Sceenshot: Google Maps)
Baselland

Ausnahmezustand im Joggeli – Badi «völlig überfüllt»

Am Samstag kam das Gartenbad St. Jakob an seine Grenzen. Die Badi sei entgegen der Corona-Massnahmen «völlig überfüllt» gewesen, die Polizei wurde alarmiert.

Am gestrigen Samstag lockten die schwülheissen Temperaturen viele Badegäste ins Gartenbad St. Jakob. Wie «OnlineReports» am Sonntag berichtet, sei ein Teil des Schwimmbades wegen eines Wettkampfes gesperrt gewesen. Ein Augenzeuge berichtete gegenüber der Online-Zeitung, die Folge dessen sei gewesen, dass die restlichen Badegäste die übrigen Becken nutzten und diese dann «total überfüllt» gewesen seien.

Schutzmassnahmen kaum einzuhalten

Die Corona-Schutzmassnahmen seien im Gartenbad dadurch nicht mehr einhaltbar gewesen, die Sicherheit der Badegäste dadurch kaum mehr gewährleistet. Wegen der Überlastung seien ausserdem Zutrittssperren vorgenommen worden, doch diese hätten einige Badewillige missachtet.

Die Situation habe sich dann so entwickelt, dass das Joggeli die Kantonspolizei Baselland alarmierte, bestätigt die Polizei gegenüber «OnlineReports». Grund dafür seien Personen gewesen, die sich unbefugt Zutritt über den Zaun des Gartenbads schaffen wollten. Zum Einsatz sei es dann aber nicht gekommen.

Das Gartenbad St. Jakob war am Sonntag gegenüber Telebasel für eine Stellungnahme zu den Vorfällen bisher nicht erreichbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel