Am grossen Mythen ist ein 67-Jähriger Berggänger wegen einem Fehltritt abgestürzt. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Berggänger (†67) stürzt am Grossen Mythen 40 Meter in die Tiefe

Ein 67-jähriger Berggänger ist am Mittwochmorgen am Grossen Mythen im Kanton Schwyz 40 Meter in die Tiefe gestürzt. Er zog sich tödliche Verletzungen zu.

Der Mann war um 10.30 Uhr auf dem Abstieg vom Grossen Mythen, als er einen Fehltritt machte und abstürzte, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte. Die Rega konnte nur noch den Tod des Mannes, der im Kanton Zürich lebte, feststellen. Zur Bergung des Verunfallten stand nebst der Rega auch ein Mitglied der Alpinen Rettung Schweiz im Einsatz.

Bereits am 27. Mai war ein Berggänger am Grossen Mythen zu Tode gestürzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel