Featured Video Play Icon
Region

Das sind die besten Weine der Region

Am Dienstagnachmittag wurden Staatsweine der Kantone Baselland und Basel-Stadt gekürt. Zum ersten Mal arbeiten die beiden Basel für die Kürung zusammen.

Im festlichen Rahmen wurden am Dienstag, 15. Juni, im Schloss Ebenrain zum ersten Mal die gemeinsamen Staatsweine der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt gekürt. Für den Landkanton war es bereits die fünfte Ausgabe dieses Qualitäts- und Förderwettbewerbs. Neu ist dieses Jahr, dass die beiden Nachbarkantone bezüglich Staatsweine zusammenarbeiten. Erstmals konnten regionale WinzerInnen ihre Weine mit Ursprungsbezeichnung «AOC Basel-Landschaft und AOC Basel-Stadt» einreichen, heisst es in einer Mitteilung der Baselbieter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion.

Vier Kategorien

Eingeladen zur Teilnahme an diesem Wettbewerb waren alle WinzerInnen der beiden Kantone. Die Staatsweine wurden in den vier Kategorien «Riesling-Silvaner», «Weisse Spezialitäten», «Blauburgunder / Pinot Noir» und «Rote Spezialitäten» etabliert.

Die Auswahl der Staatsweine erfolgte gemäss Mitteilung in zwei Schritten: In einer Vordegustation am 25. Mai haben fünf professionelle Weinexperten drei Weine aus jeder Kategorie für die Schlussdegustation nominiert. Die Kürung der GewinnerInnen aus zwölf Finalistenweinen erfolgte am Dienstagnachmittag durch ein prominent zusammengestelltes Degustationsgremium. Unter den Juroren befanden sich der Baselbieter Regierungsrat Thomas Weber, der ehemalige Basler Regierungsrat Christoph Brutschin, die Präsidenten der beiden Kantonsparlamente, die Staatsschreiberinnen aus beiden Basel sowie weitere Persönlichkeiten der regionalen Medien, Gastro- und Weinbranche.

Regierungsrat Thomas Weber überreichte den GewinnerInnen ihre Diplome und würdigte das auf Qualität bedachte Schaffen der regionalen WinzerInnen. Der Basler Regierungsrat Kaspar Sutter gab seiner Freude Ausdruck, dass ab sofort auch im Stadtkanton an offiziellen Anlässen Weine aus den beiden Basel ausgeschenkt werden. Bislang stammte der städtische Staatstropfen aus dem deutschen Markgräflerland.

Die Gewinner

Die Bezeichnung «Staatsweine der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt» und die spezielle Etikette dürfen 2021 folgende Tropfen tragen:

  • Riesling-Silvaner: Riesling-Silvaner Muttenz 2020, Weingut Jauslin, Muttenz
  • Weisse Spezialitäten: Tschäpperli Pinot Gris 2019, Tschäpperliweine, Aesch
  • Blauburgunder / Pinot Noir: Blauburgunder 2018, Wiedmer Weinbau, Sissach
  • Rote Spezialitäten: Pinot Noir Barrique 2018, Rebbauverein Muttenz, Muttenz

Die Staatsweine werden an offiziellen Anlässen ausgeschenkt und stehen auch Privatpersonen zur Verfügung.

Bei den regionalen WinzerInnen stosse dieser Wettbewerb auf grossen Zuspruch: Sie haben insgesamt 70 Weine für die diesjährige Auswahl eingereicht, heisst es in der Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel