«Auf Abwegen» und «Rodin/Arp» zählen zu den Nominierten. (Bild: © Stiftung Buchkunst / Uwe Dettmar )
International

Zwei Basler Beiträge im Rennen um «Schönste Deutsche Bücher»

«Auf Abwegen» vom Basler Atelier Nord ist bei den «Schönsten Deutschen Bücher» nominiert. «Rodin/Arp» für die Fondation Beyeler ist ebenfalls auf der Liste.

Im Wettbewerb um «Die Schönsten Deutschen Bücher» 2021 steht die Shortlist: Unter den 25 Büchern sind sechs Produktionen aus der Schweiz, wie die Stiftung Buchkunst in Frankfurt am Montag mitteilte. Am 3. September soll mit dem «Preis der Stiftung Buchkunst» das schönste Buch gekürt werden.

Besonders hervorgetan haben sich in diesem Jahr die Grafikdesignerin Valeria Bonin und der Grafikdesigner Diego Bontognali mit ihrem Zürcher Atelier Bonbon. Sie sind gleich drei Mal auf der Shortlist vertreten: in der Kategorie Kunst- und Fotobücher/Ausstellungskataloge mit «Rodin/Arp» für die Fondation Beyeler und mit «Umgeben von Kunst»; zudem in der Kategorie Wissenschaftliche Bücher/Fachbücher/Schul- und Lehrbücher mit dem Werk «Avant-Garde as Method».

Zudem kann sich das Atlas Studio in Zürich und somit Martin Andereggen Hoffnungen auf die Auszeichnung machen mit dem Buch «Kosmos Emma Kunz», sowie Hubertus Design Zürich, namentlich Jonas Vögeli, Kerstin Landis, Lea Fischlin, Felix Plate mit ihrem Buch «Data Centers». In der Kategorie Ratgeber/Sachbücher hat es das Atelier Nord in Basel auf die Shortlist geschafft mit «Auf Abwegen».

Buchproduktion statt Inhalt

Für das «Schönste Deutsche Buch» 2021 wurden insgesamt 633 Werke eingesandt. Auf der Shortlist finden sich nun jeweils fünf Bücher in den Kategorien Allgemeine Literatur, Wissenschaftliche Bücher/Fachbücher/Schul- und Lehrbücher, Ratgeber/Sachbücher, Kunst- und Fotobücher/Ausstellungskataloge sowie Kinder-/Jugendbücher. Der Preis ist mit 10’000 Euro dotiert.

Die Stiftung Buchkunst begleitet die deutsche Buchproduktion seit 1966. Mit dem Wettbewerb «Schönste Deutsche Bücher» will sie die Aufmerksamkeit über den Inhalt hinaus auf die Gestaltung, die Konzeption und die Verarbeitung von Büchern lenken. Zur Teilnahme zugelassen sind neben Büchern aus deutschen auch Bücher aus ausländischen Verlagen, wenn deren Bücher ausschliesslich in Deutschland produziert wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel