Am 7. Juni wurde ein Mann festgenommen, der mit einer Handfeuerwaffe in einem Lokal um sich geschossen hat. (Bild: Google Street View)
Basel

Unbekannter schiesst an der Gasstrasse um sich

Ein unbekannter Mann hat am Montagabend in einem Lokal an der Gasstrasse in Basel mehrere Schüsse abgegeben. Er wurde verhaftet.

Es gab keine Verletzten, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mitteilte. Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei beobachteten zwei Passantinnen vor einem Restaurant in der Gasstrasse einen Mann, der torkelte und dann auf das Trottoir stürzte. Sie eilten dem Mann sofort zu Hilfe. Der Mann zückte daraufhin plötzlich eine Waffe.

Er bedrohte mit der Handfeuerwaffe die Passantinnen, die sofort die Flucht ergriffen. Anschliessend ging der Mann ins Restaurant, wo sich einige wenige Gäste aufhielten. Der Unbekannte schrie herum und gab mehrere Schüsse ab. Die Gäste flüchteten aus dem Lokal.

Unbekannter musste reanimiert werden

Als kurze Zeit später mehrere Polizei-Patrouillen eintrafen, hörten sie aus dem Lokal Hilferufe einer Angestellten. Die Polizei konnte diese Person in Sicherheit bringen und den schiesswütigen Mann, der sich heftig wehrte, überwältigen und abführen.

Da der Verdacht bestand, dass der Mann unter Drogen stand, zog die Polizei die Sanität und einen Notarzt bei. Auf dem Weg in die Notfallstation kollabierte der Mann. Er musste reanimiert werden. Bis anhin konnte er nicht identifiziert werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel