Der Mann war gemäss aktuellen Erkenntnissen auf der Höhe des Muribads mit einer Begleitperson zum Schwimmen in die Aare gegangen. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Junger Mann nach Problemen in der Aare in Muri bei Bern vermisst

Ein junger Mann wird seit Samstagnachmittag in Muri bei Bern vermisst. Er geriet bei einem Aare-Schwumm in Probleme.

Nachdem er in der Aare beim Schwimmen in Probleme geriet und von der Begleitperson aus den Augen verloren worden war. Trotz intensiver Suche konnte er bislang nicht gefunden werden.

Der Mann war gemäss aktuellen Erkenntnissen auf der Höhe des Muribads mit einer Begleitperson zum Schwimmen in die Aare gegangen, wie die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilte. Da sei er in Schwierigkeiten geraten und die Begleitperson habe ihn aus den Augen verloren. Kurz vor 16.45 Uhr erhielt die Kantonspolizei die Meldung, dass der Mann vermisst wird.

Es sei sofort eine umfangreiche Suchaktion mit zahlreichen Einsatz- und Rettungskräften eingeleitet worden, die sowohl vom Land, als auch vom Wasser und aus der Luft intensiv nach dem jungen Mann suchten. Trotzdem konnte er bislang nicht gefunden werden.

Viel Wasser und hohe Fliessgeschwindigkeit

Die Aare führt derzeit viel Wasser, hat eine hohe Fliessgeschwindigkeit und ist trüb. Aus diesem Grund sei die Suche sehr schwierig gewesen. Sie wurde in den Abendstunden unterbrochen, am Sonntag wurden weitere Gewässerabschnitte abgesucht.

Neben zahlreichen Patrouillen und der Seepolizei der Kantonspolizei Bern waren auch mehrere Einsatzkräfte der Sanitätspolizei mit Rettungsboot und die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern beteiligt. Zudem wurde ein Helikopter der Rega beigezogen.

Das Care Team des Kantons Bern betreute die Betroffenen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel